Schaftfräser

Für den Rahmen

Die Axialkräfte, die bei der Bearbeitung von ISO S-Materialien mit Vollhartmetall-Schaftfräsern entstehen, sind eine hohe Belastung für die Spannfutter. Durch die hohe Spannkraft kann in einigen Fällen sogar das Werkzeug aus dem Spannfutter herausgezogen werden. Weil die Bauteile, die aus diesen Materialien hergestellt werden, aufgrund der vielen benötigten Maschinenstunden sehr teuer und die Folgen eines Herausziehens somit sehr kostspielig sind, ist eine erhöhte Prozesssicherheit erforderlich – diese ist aber nicht mit der hohen Leistungsfähigkeit vereinbar. Um ein Herausziehen zu verhindern, werden deshalb oft Weldon-Spannfutter benutzt – allerdings auf Kosten eines schlechten Rundlaufs, was wiederum die Leistungsfähigkeit reduziert und die Werkzeugkosten erhöht.

Sicherheit gegen ein versehentliches Herausziehen des Werkzeugs bieten die neuen Spannfutter und Vollhartmetall-Schaftfräser. Sandvik Coromant ist einer der ersten lizenzierten Hersteller der neuen, patentierten Lösung, die von Haimer entwickelt wurde. Das Coro Mill Plura-Programm mit i-Lock fokussiert auf die Titanbearbeitung von Rahmenbauteilen aus der Luft- und Raumfahrt.

Das i-Lock-System verhindert ein Herausziehen des Schaftfräsers. Dies wird durch Spiralnuten erreicht, die in den Werkzeugschaft eingeschliffen sind. Zusammen mit den jeweiligen Pintreibern im Spannfutter verhindern die Spiralnuten ein Herausziehen des Werkzeugs aus dem Halter – auch während extremer Bearbeitungsbedingungen. Diese Lösung reduziert sowohl die Produktionszeit als auch den Werkzeugverschleiß bis zu einem Faktor zwei. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Schaftfräser

CFK-Komponenten zerspanen

Der Coro Mill Plura PKD-bestückte Schaftfräser von Sandvik Coromant ist ein innovatives Produkt für Kanten-, Oberflächen- und Nutenfräsbearbeitungen. Die Werkzeuglösung ist interessant für Hersteller, die CFK-Komponenten zerspanen.

mehr...

Schaftfräser

Fräser für Verbundwerkstoffe

Mit dem neuen Coro Mill Plura PKD-bestückten Schaftfräser stellt Sandvik Coromant ein Produkt für Kanten-, Oberflächen- und Nutenfräsbearbeitungen vor. Der Fräser ist für Hersteller, die CFK-Komponenten zerspanen, interessant: Eine typische...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Schaftfräser

CFK-Komponenten besäumen

Verbundwerkstoffe stellen Hersteller vor unterschiedliche Herausforderungen, unter anderem hinsichtlich Qualitätsanforderungen, Komponentenbeschaffenheit, Standzeit und Prozesssicherheit. Sandvik Coromants neue PKD-bestückte Schaftfräser der Coro...

mehr...

Schaftfräser

Achtschneidig

Als Spezialwerkzeughersteller bietet Kopp Schleiftechnik Fräser aus Vollhartmetall für unterschiedlichste Fertigungsaufgaben in der Hartbearbeitung. Eine große Auswahl an Werkzeugen mit praxisrelevanten Durchmesserabstufungen sorgt dafür, dass...

mehr...

Schaftfräser

Neue Auszugssicherung

Widia bietet seinen Kunden ab sofort das Safe-Lock-System von Haimer an. Dieses System stellt eine Auszugssicherung und Adaptersystem für Rundschaftwerkzeuge dar, welches die Sicherheit bei hohen Schneidvolumina verbessert.

mehr...