WIG-Schweißanlage

Rohr an Rohr

und das muss nicht nur halten, sondern soll auch noch technologische, wirtschaftliche und qualitative Vorteile bringen. Das alles hat Polysoude mit der Markteinführung der mobilen und 300 Ampere starken WIG-Schweißanlage P6 zum automatisierten Orbitalschweißen von Rohrverbindungen geschafft. Sie erschließt dem Anlagenbau neue Fertigungsmöglichkeiten. Die Voraussetzung dazu bietet die intuitive Bedienerführung, verbunden mit dem modularen Anlagenkonzept, wie sie bislang nur vom erfolgreichen kleineren Schwestermodell P4 bekannt sind: Dabei bildet der großformatige Touchscreen die Mensch-Maschine-Schnittstelle (MMS). Über diese laufen sämtliche Interaktionen mit der Anlage, sie gibt über die Software alle Befehle an die interne Elektronik und übermittelt dem Bediener den Stand des Fügeprozesses.

Weitere Besonderheiten der P6 sind die selbständige Anlagenkonfiguration sowie die Auto-Programmierung. Hinzu kommt die Echtzeit-Schweißdatenerfassung für ein garantiert reproduzierbares Schweißergebnis: So erkennt die Maschine nicht nur den angeschlossenen Werkzeugtyp (Schweißkopf/-zange), sondern weiß auch, mit welchen Grenzwerten dieser arbeiten kann. Die Auto-Programmierung übernimmt das Einstellen der Schweißparameter bis ins Detail. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Aluminium-Fügen

Ans normale Netz

angeschlossen ist der neue WIG-Inverter Citotig 240 AC/DC von Oerlikon. Das Gerät erreicht dank moderner Inverter-Technologie einen Schweißstrom von 230 A und ist hierbei nur an das normale 230 V Lichtnetz angeschlossen.

mehr...

WIG-Inverter

Als kraftvolle Leichtgewichte

für das WIG-Schweißen bietet Lorch seine neuen Inverter T 250 und T 300. Die mobilen WIG-Inverter-Schweißanlagen sind mit 250 und 300 Ampere für den Betrieb am 400 V-Netz ausgelegt. Mit nur 16 Kilogramm setzen Sie den neuen Gewichtsmaßstab in dieser...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Lichtbogen-Auftragsschweißen,...

Die "kalte" Methode

Zur Oberflächen-Konditionierung und für das Retrofitting von Turbinen-Laufrädern und Schiffsantrieben setzt Andritz Hydro das Lichtbogen-Auftragsschweißen ein. Dabei vertraut das Unternehmen auf den Cold Metal Transfer-Prozess von Fronius.

mehr...
Anzeige

WIG-Toplader

Eine neue Einheit

zum Wolfram-Inert-Gas-Schweißen stellt der Nexans-Bereich Production Lines and Technology mit dem Toplader Polyarc vor. Sie bietet gegenüber früheren Maschinen mehr Leistung, so dass wahlweise bei gleicher Geschwindigkeit dickeres Material...

mehr...

WIG-Verfahren

Plasma und Laser piesacken

will Hersteller EWM mit seinem neuen Schweißtechnik-Verfahren Focus Tig mit der gleichnamigen Inverter-Stromquelle. Das ist ein weiteres Wolfram-Inertgas (WIG)-Fügeverfahren zum präzisen und schnellen Schweißen und Löten mit einem sehr...

mehr...
Anzeige

Schweißsysteme

Wenn der Brenner ums Bauteil kreist

ist ein Orbital-Schweißsystem im Einsatz. Besonders Hersteller und Anwender aus Pharmazie, Chemie, Energietechnik, Luft- und Raumfahrt, Mikroelektronik, Offshore-Technik sowie Mess- und Regeltechnik legen Wert auf perfekte Rohrverbindungen.

mehr...

Schweißgeräte

Für Stahl und Aluminium

Das Angebot an WIG-Schweißgeräte umfasst bei Oerlikon nun zwei Produktreihen: Citig DC und AC/DC für leichte industrielle Schweißaufgaben, etwa im Bereich Instandhaltung, sowie Citotig DC und AC/DC für professionelle industrielle Anwendungen.

mehr...