Werkstückträger-Magazine

Vom präzisen Positionieren

eines Werkstückes auf der Maschine hängt für die Bearbeitungsgenauigkeit viel oder alles ab. So auch bei Komponenten für Dieseleinspritzungen, die mit Hilfe von Werkstück-Trägermagazinen von LK-Mechanik durch alle Fertigungsschritte wie Bereitstellen, Transportieren, Bearbeiten und Waschen geschleust werden. Um die Positions- und Lagegenauigkeit für das automatische Handhaben dabei möglichst hoch zu gestalten, befinden sich die Teile mit einer Lagetoleranz von 0,02 Millimetern in speziell gestalteten Werkstücknestern.

Zylinder und Kolben der Dieseleinspritzung werden in unserem Fall in paarig angeordneten Nestern transportiert. Passgenauigkeit und Nestgeometrie der Werkstückträger-Magazine in Sandwich-Bauweise verhindern zudem Beschädigungen durch Erschütterungen beim Transport der Bauteile. Außerdem ist durch die besondere Form jedes Nestes die volle Erreichbarkeit und Durchflutung durch diverse Waschmedien gegeben.

Die Magazine beinhalten auch elektronische Identifikationssysteme. Auf diesen Datenträgern lassen sich zu jedem Werkstücknest und zum darin befindlichen Bauteil viele Informationen von der Teilenummer über Fertigungsmaße bis hin zu Prüfprotokollen ablegen. Unter anderem ist diese auf jedes Bauteil individuell bezogene Erfassung von Produktionsdaten für die Qualitätssicherung und im Rahmen einer paarigen Fertigung von Zylinder und Kolben nutzbar.rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spannmittel

Spanntechnik für Schwerzerspanung

Ein Hersteller von warmgewalzten Spezialprofilen suchte für die Schwerzerspanung ein Spannmittel, mit dem sich unter anderem die Vibrationen beim Zerspanprozess minimieren lassen. Zudem waren hohe Flexibilität sowie Zuverlässigkeit gefragt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige