Wendeschneidplatte

Auch kleine Spielzeug-Piraten

wollen hergestellt sein, bevor sie Kinderherzen höher schlagen lassen. Das Unternehmen Meusburger bringt Stahl in Form, unter anderem eben für jene Männchen, und mit Hilfe der neu entwickelten Wendeschneidplatte CTC 5235 von Ceratizit. Seit mehr als drei Jahrzehnten ist der Formaufbauten-Hersteller Meusburger nun schon Ceratizit Kunde. Und trotzdem ist der Hartmetallexperte aus Reutte in Österreich immer wieder für eine positive Überraschung gut. Zuletzt punktete das Unternehmen bei Meusburger mit seiner neu entwickelten Wendeschneidplatte. Für den Formaufbauten-Hersteller bedeutet diese Wendeschneidplatte eine massive Standzeiterhöhung von 30 Prozent und das bei 20 Prozent höherer Schnittgeschwindigkeit.

Meusburger aus Vorarlberg in Österreich ist Europamarktführer in der Herstellung von Formaufbauten, die in der Kunststoffspritzgießindustrie eingesetzt werden. Solche Formaufbauten sind aus Stahl und setzen eine hochgenaue Bearbeitung voraus - in der Endkontrolle wird die Genauigkeit bis auf 0,003 Millimeter geprüft. Nur den hochwertigsten Stahl, der von den besten Hütten Europas stammt, bearbeiten die Mitarbeiter bei Meusburger. Im Lager des Familienunternehmens warten tausende Tonnen Stahl in verschiedensten Qualitäten darauf, in hochpräzise Produkte umgewandelt zu werden. Das Ausgangsmaterial wird zuerst in Öfen spannungsarm geglüht. Hierzu werden die Platten bis fast 600 Grad erwärmt und während 15 Stunden langsam abgekühlt. Das Spannungsarmglühen ist ein Bearbeitungsschritt, den Meusburger mit sämtlichen Stahlqualitäten durchführt und dadurch die inneren Spannungen minimiert.

Anzeige

Sogar Playmobil ist Meusburger-Kunde

Der Hauptanteil der Formaufbauten geht an Formenbauer und Hersteller von Produkten aus Kunststoff in Deutschland, gefolgt von Österreich, Frankreich, der Schweiz und Italien. Zu den über 5000 Kunden von Meusburger gehört sogar die Geobra Brandstätter GmbH & Co (Hersteller von Playmobil), die bei ihren Playmobilfiguren bekanntermaßen besonders qualitätsorientiert arbeitet und laut eigenem Bekunden auf "die sorgfältigste Auswahl der Lieferanten" setzt. Ceratizit ist aber selbst auch Kunde von Meusburger und kauft Grundplatten ein, die im hauseigenen Werkzeugbau weiter verarbeitet werden.

CTC 5235 mit erweitertem Einsatzbereich

Ursprünglich wurden die Hyper-Coat-beschichteten Wendeschneidplatten der Reihe CTC 5235 für die Zerspanung von rostfreien Stählen und High Tech-Legierungen, wie sie bei der Herstellung von Turbinenschaufeln verwendet werden, entwickelt. "Es gibt aber auch andere Werkstoffe, bei denen sich der Einsatz dieses Produktes durchaus lohnt", erklärt Stefan Bailom, technischer Berater und Verkäufer bei Ceratizit. "Das beweisen die bei Meusburger erzielten verblüffenden Ergebnisse. Sie erweitern den Einsatzbereich gewaltig." Meusburger und Ceratizit arbeiten schon seit mehr als drei Jahrzehnten zusammen. Die ersten Erfolge lagen im Bereich der Drehwerkzeuge. "Wir setzen aber auf mehrere Werkzeuglieferanten", so Hubert Weber, Bereichsleiter Technik bei Meusburger, "da wir nicht von einem Lieferanten abhängig sein wollen." Im Fall eben jener Wendeschneidplatte handelt es sich jedoch um einen klaren Sieg: Außer der 30-prozentigen Standzeiterhöhung konnte auch noch die Schnittgeschwindigkeit um 20 Prozent gesteigert werden.ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wendeschneidplatten

Schärfer fürs perfekte Bild

Hochwertige Druckerzeugnisse können nur mit einer hochgenauen Druckmaschine erstellt werden. Die dafür verantwortlichen Zahnräder müssen allerdings nicht nur präzise ineinander greifen, sondern auch wirtschaftlich in der Herstellung sein.

mehr...

Schneidstoffsorte

Scharf auch bei Hitze

Iscar bringt speziell für den Einsatz in der Luft- und Raumfahrtindustrie IC806 eine widerstandsfähige, Sumo-TEC-beschichtete Schneidstoffsorte auf den Markt, mit der sich hitzebeständige Legierungen wie Inconel 718 bearbeiten lassen.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Pramet und Dormer

Gebündelte Werkzeugpower

Pramet und Dormer, zwei Werkzeugmarken des Produktbereiches Dormer Tools der Sandvik Machining Solutions Gruppe, bündeln weltweit ihre Aktivitäten. Auf der AMB präsentieren sie sich erstmals gemeinsam.

mehr...