Wellenbohrmaschine

Tief bohren

kann die neue vierspindlige Wellenbohrmaschine 2-800.4 mit Taktband von Samag und eignet sich damit zum Einsatz bei Einspritzaggregaten für Dieselmotoren (Common Rails). Sie ist für Bohrdurchmesser von 2,5 - 18 Millimeter ausgelegt und erreicht eine Bohrtiefe von 800 Millimeter in einem Zug. Bohrtiefen bis maximal 1.600 Millimeter sind optional möglich.

Als Bohrverfahren kommt das Einlippenbohrverfahren zur Anwendung. Eingesetzt wird die Steuerung 840 D von Siemens. Über das Taktband erfolgt die automatische Zu- und Abführung der Werkstücke, was vor allem bei der Bearbeitung von Mittel- und Großserien wirtschaftliche Vorteile bietet. Bis zu 5,5 Kilowatt Antriebsleistung erreichen die vier Spindeln bei einer stufenlos regelbaren Drehzahl von 1.000 bis 10.000 Umdrehungen pro Minute. Mit der WBM-Baureihe bietet das Saalfelder Unternehmen ein Baukastensystem von ein- bis sechsspindligen modular aufgebauten Wellenbohrmaschinen mit abgestuften Bohrtiefen und Werkstückspannlängen an. Die Maschinen kommen als Einzelmaschine oder in automatisierter Ausführung zum Einsatz. Die Werkstückspannung erfolgt mittels Spannkonen, optional auch mit Spannzangen. Gegenlauffutter dienen der Verringerung des Bohrungsverlaufes. Die Maschinen arbeiten mit Werkstückvorzentrierungen und Werkstücklünetten und sind an besondere Gegebenheiten durch Werkstücke oder Kundenvorgaben flexibel anpassbar. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Tiefbohrmaschine

Bohren in die Tiefe des Körpers

rotationssymmetrischer und kubischer Werkstücke ist erstmals auch Samag möglich. Die Saalfelder entwickeln und bauen nun auch Tiefbohrmaschinen, mit denen es ihnen möglich ist, Klein- und Großserien im Geschäftsfeld Automotive anzubieten.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...