Wartungs-Blockiersysteme

Mit Sicherheit gewartet

Nicht nur während die Produktion läuft sind sichere Arbeitsbedingungen Grundvoraussetzung für einen reibungslosen Betriebsablauf. Auch gerade während Wartungs-, Reinigungs- und Reparaturarbeiten an Maschinen und Anlagen muss auf die Sicherheit des technischen Personals geachtet werden. Spezielle Blockiersysteme können hier hilfreich sein und ein unbefugtes oder versehentliches Auslösen mechanischer, elektrischer oder hydraulischer Prozesse effizient ausschließen. Seton bietet hierfür ein breites Sortiment an Wartungs-Blockiersystemen, mit dessen Hilfe Sie Ihren Mitarbeitern und dem Wartungspersonal größtmöglichen Schutz bieten und Schäden verhindern können.

Wollen Sie beispielsweise Ventile arretieren, bieten sich Ventil-Sperrkapseln aus Vinyl des Produzenten aus Langen an, die das komplette Ventil umschließen und mittels Vorhängeschlössern oder auch Plomben zu sichern sind. So vermeiden Sie unbefugten Zugriff oder Beschädigungen. Die Ventil-Sperrkapseln erhalten Sie in unterschiedlichen Größen und Farben mit einer Temperaturbeständigkeit von minus 30 Grad-Celsius bis plus 300 Grad-Celsius. Auch sind sie in nicht leitender, lösungsmittel- und chemikalienbeständiger Ausführung zu haben. Oder haben Sie in Ihrer Anlage Kugelhähne zu sichern? Auch hierfür offeriert der Anbieter diverse Möglichkeiten. Dazu gehören beispielsweise Kugelhahn-Arretierungen nach EG-Richtlinie 89/655 und VBG5. Zwei robuste Kunststoffteile umschließen dabei den Ventilgriff und fixieren – mit einem Vorhängeschloss versehen – Kugelhähne sowohl in geschlossener als auch in geöffneter Stellung. Der aktuelle Produkt-Katalog des Anbieters zeigt Ihnen weitere präventive Möglichkeiten zur Sicherung Ihrer Anlagen – unsere Kennziffer hilft Ihnen weiter.bu

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spannmittel

Spanntechnik für Schwerzerspanung

Ein Hersteller von warmgewalzten Spezialprofilen suchte für die Schwerzerspanung ein Spannmittel, mit dem sich unter anderem die Vibrationen beim Zerspanprozess minimieren lassen. Zudem waren hohe Flexibilität sowie Zuverlässigkeit gefragt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige