Verzahnungszentrum

Eine gut zugängliche Parkposition

ist sinnvoll, nicht nur beim Einkaufen, sondern auch bei Verzahnungszentren. So verfügt KX 300 P über eine Profilabrichtung: Aus einer gut zugänglichen Parkposition wird diese automatisch in den Arbeitsraum der Maschine geschwenkt. Durch die Nutzung der Maschinenachsen zum Abrichten können sehr flexibel und schnell sowohl Zylinderschleifschnecken als auch Profilschleifscheiben abgerichtet werden.

Um den hohen Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, arbeiten die Ingenieure von Kapp Tag für Tag an individuellen Lösungen. Seit einigen Jahren hat sich das Verzahnungszentrum KX 300 / KX 300 P bewährt. Bei diesem kommen neben den keramischen Werkzeugen abrichtfreie Hartfeinbearbeitungswerkzeuge zum Einsatz. Diese bestehen aus einem gehärteten Stahlgrundkörper mit geschliffenem Basisprofil und galvanisch aufgetragenem CBN-Einschichtbelag. Zur Schnittaufteilung werden nacheinander, jedoch in einer Werkstückaufspannung, ein Schrupp- und ein Schlichtwerkzeug eingesetzt. Als Schleifverfahren kommt vorwiegend kontinuierliches Wälzschleifen mit Zylinder-Schleifschnecken zur Anwendung. Alternativ können auch ein- oder mehrrillige CBN - Profilschleifscheiben, zum Beispiel bei erforderlicher Vollformbearbeitung eingesetzt werden.
Zur automatischen Beladung der Maschine stehen verschiedene, in den Maschinenaufbau integrierbare Beladesysteme zur Verfügung. Orientiert an der jeweiligen Aufgabenstellung können damit Art und Umfang sowohl der Werkstückbereitstellung als auch der in den automatischen Ablauf eingebundenen Zusatzfunktionen frei definiert werden.

Anzeige

Die in den Maschinenaufbau integrierte Messeinrichtung ermöglicht die Messung aller relevanten Verzahnungsgrößen. Insbesondere in Verbindung mit der von den Coburgern zur Siemens Sinumerik 840D entwickelten menügeführten Bedienoberfläche führt dies zu einer wesentlichen Verkürzung des Rüstvorgangs beim Einrichten der neuen Bearbeitungsaufgabe. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

High Feed Turning

Hartdrehen mit HFT

Da beim Hartdrehen immer höhere Produktivität gefordert wird, hat Sumitomo das HFT-System (High Feed Turning) für das Hochvorschubdrehen entwickelt, das die Bearbeitungszeiten um den Faktor 6 bis 10 kürzen kann und auf der Intec gezeigt wird.

mehr...