Ultraschallschweißen

Damit der Knoten hält,

gibt es bei den Ultraschall-Metallschweißeinrichtungen der Schweizer Firma Telsonic aus Bronschhofen in der Steuerung einen Knoteneditor, der das Erfassen neuer Knotenkonfigurationen mit entsprechender Farbcodierung in kürzester Zeit ermöglicht. Auch darüber hinaus sorgt eine menügeführte, selbsterklärende Steuerungssoftware mit Touch-Screen-Bedienung und übersichtlicher Gliederung für effizientes Arbeiten.

Das Ultraschall-Schweissen ist ein bewährtes Verfahren, um Kunststoffe und Metalle zu verbinden. Die Technologie findet in vielen Branchen breite Anwendung. Das Ultraschallschweißen reduziert Rüstzeiten bei Chargenwechsel auf einen Bruchteil und ermöglicht eine sehr viel feinere Qualitätskontrolle. Zum Schweissen von Litzen empfiehlt das Schweizer Unternehmen Telso-Splice TST 50205 Tisch-Litzenschweißanlagen. Eine sehr stabile Bauweise und ein Einlegeraum von 10 x 19 Millimetern ermöglicht das Verschweißen von Litzenknoten großer Querschnitte bis 45 Quadratmillimeter. Die Leistung dafür liefern Ultraschallgeneratoren mit 3.000 – 5.000 Watt und einer Arbeitsfrequenz von 20 Kilohertz. Die Qualitätskontrolle erfolgt über Qualitäts-Toleranzfenster, die im Einrichtbetrieb für alle Schweißparameter eingestellt werden. Für Knotendicken-Endmaß, Schweißenergie, -kraft und –zeit sowie maximale Leistung lassen sich obere und untere Grenzwerte setzen, deren Über- oder Unterschreiten eine Warnmeldung auslöst. Statistische Auswertungen, automatisches Kalibrieren, das Maintenance-Menü für Unterhaltsarbeiten, Referenzbetrieb und ein Ultraschall-Testmodus ergänzen die Funktionen. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ultraschallschweißen

Optimale Lösungen

1976 gegründet, hat sich das Unternehmen Rinco Ultrasonics zu einem renommierten Lieferanten von Komplettsystemen und Komponenten sowie als Integrationsberater in der Ultraschall-Schweißtechnik entwickelt.

mehr...
Anzeige