Tiefbohren

Ganz schön spitz

sieht die neue adaptierbare Tiefbohreinheit der Auerbach Maschinenfabrik aus. Aus vielen Kundengesprächen ist dem Unternehmen aus Ellefeld im Vogtland bekannt geworden, dass im Bereich von Spritzguss-Werkzeugen mit einem Gewicht bis zu fünf Tonnen häufig Tiefbohrungen zu setzen sind, die einen Durchmesserbereich von 15 Millimeter bei einer Bohrungslänge von 850 Millimeter nicht übersteigen. Hier stellt sich für den Werkzeugbauer immer wieder die Frage, ob sich der Kauf einer Tiefbohrmaschine lohnt. Das neuentwickelte Tiefbohrfix ist hierzu eine klare Alternative. Es kostet lediglich einen Bruchteil einer vergleichbaren Tiefbohrmaschine und kann die oben genannten technischen Anforderungen problemlos realisieren. Unter www.scope-online.de lesen Sie, wie das Tiefbohrfix arbeitet. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wellenbohrmaschine

Tief bohren

kann die neue vierspindlige Wellenbohrmaschine 2-800.4 mit Taktband von Samag und eignet sich damit zum Einsatz bei Einspritzaggregaten für Dieselmotoren (Common Rails). Sie ist für Bohrdurchmesser von 2,5 - 18 Millimeter ausgelegt und erreicht eine...

mehr...

Tiefbohrtechnologie

70 Jahre jung

Die Auerbach Maschinenfabrik mit Sitz im vogtländischen Ellefeld ist seit nunmehr 70 Jahren im Maschinen- und Werkzeugbau tätig. Was mit einem kleinen Werkzeughersteller begann, entwickelte sich zu einem international agierenden Hersteller von...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige