Supernitride-Technologie

Dünne Schicht für dicke Leistung

Verschleißschutzschichten für spanende Werkzeuge haben inzwischen sogar den Baumarkt erreicht. Die Profis unter den Zerspanern interessieren sich jedoch für eine ganz andere Art von Schichten: Immer neue Kombinationen von Schichtbestandteilen treiben die Leistungsgrenzen weiter nach oben. „Mehrphasige nichtleitende Titanaluminitride erweisen sich als Turbolader für spanende Bearbeitungen“ – verspricht jedenfalls der Anbieter. Hohe Warmhärte, Oxidationsbeständigkeit und Widerstand gegen Abrasion sollen das Bilden von Aufbauschneiden und das Verkleben von Spänen verhindern. Diese Eigenschaften stehen nunmehr auch in der Breite der Anwendungen zur Verfügung, indem die Technik auf schon vorhandene Schichten übertragen wurde.dr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neue Präsidentin

Marjorie Steed leitet Cemecon

Staffelstabübergabe bei in der US-amerikanischen Cemecon-Niederlassung: Am 1. August 2019 trat Marjorie Steed die Nachfolge von Gary Lake an und leitet nun die Geschäfte von Cemecon. Ihre Beförderung ist Teil eines geplanten Übergangs.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Spannmittel

Spanntechnik für Schwerzerspanung

Ein Hersteller von warmgewalzten Spezialprofilen suchte für die Schwerzerspanung ein Spannmittel, mit dem sich unter anderem die Vibrationen beim Zerspanprozess minimieren lassen. Zudem waren hohe Flexibilität sowie Zuverlässigkeit gefragt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige