Stückgut-Distribution

Kaum da – schon wieder weg

Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der Logistik zum Kunden ist ein zunehmend wichtiger werdendes Argument im Wettbewerb. Was nutzt die schnelle und hoch automatisierte Produktion, wenn Bestellungen nur zögerlich abgearbeitet werden oder Sendungen gar ,,verschwinden". Wie man die Logistik professionell aufbaut, zeigt das Beispiel der Distribution von Artikeln der Befestigungs- und Montagetechnik. Bis zu 2000 Sendungen mit 8000 Colli verschickt Würth aus dem zentralen Lager im schwäbischen Künzelsau. Der Logistik-Dienstleister Steinle wickelt die gesamte Distribution seit rund zehn Jahren ab. Er übernimmt von Würth voll bestückte Paletten und verarbeitet sie in der eigenen Umschlaghalle. Entsprechend den Zielorten werden Sendungen zusammen gestellt, die ihr Ziel nach Angaben des Dienstleisters zu 97 Prozent innerhalb 24 Stunden erreichen.dr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CNC-R-Bearbeitungsmaschinen

Die Zukunft der Robotik

Aus herkömmlichen Industrierobotern haben Entwickler vom Bodensee präzise Bearbeitungsmaschinen mit acht interpolierenden Achsen gemacht. Die schlüsselfertigen CNC-Roboter und CNC-R-Bearbeitungsmaschinen sind vielfältig einsetzbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dressing App

App optimiert Abrichtprozess

Das Abrichten ist einer der wichtigsten Schritte beim Schleifprozess. Ist die Schleifscheibe stumpf, sind ihre Poren zugesetzt, hat sie beim vorangegangenen Prozess Schaden genommen. Ist sie neu, aber noch nicht auf die erforderlichen...

mehr...

Automatisierte Teilefertigung

Automation im XXL-Format

Die Fischer GmbH, ein Werkzeugbauer aus dem sächsischen Geringswalde, hat die Vorteile des Fräs-Bearbeitungszentrums Mikron HPM 1850U von GF Machining Solutions erkannt: Sogar die Grundplatten für die größten Werkzeuge fertigt das Unternehmen...

mehr...