Spannmodul

Stark bläst

das neue Spannmodul von AMF Späne ab, nämlich mit 20.000 U/min, und ermöglicht prozesssichere Vollautomatisierung mit großer Wiederholgenauigkeit. Das neue hydraulische Highend-Spannmodul mit Namen Turbine bläst Späne von allen Kontaktflächen und sorgt für zuverlässiges Spannen von Werkstücken oder Vorrichtungen auch im automatisierten, mannlosen Betrieb. Zahlreiche Abfrage- und Kontrollfunktionen erhöhen die Prozesssicherheit genauso wie das hydraulische Schließen und Öffnen. Durch eine Wiederholgenauigkeit kleiner fünf Tausendstel Millimeter lassen sich Rüstzeiten beim Spannen weiter optimieren.

Ein Messingring um den Aufnahmezylinder bläst Luft aus speziell konstruierten Öffnungen und dreht sich dabei mit bis zu 20.000 Umdrehungen. So werden alle Kontaktflächen sicher von Spänen befreit. Zusätzliche Durchführungsbohrungen auf den gehärteten Inselauflagen sorgen auch an diesen wichtigen Stellen durch Luftabblasung für absolute Sauberkeit. Nach dem Lösen der Spannfunktion fährt der Aufnahmezylinder, der durch einen Mittenverschluss geschützt ist um sechs Millimeter hoch und das Werkstück oder die Wechselpalette kann einfach entnommen werden. Sobald der Luftdruck einsetzt, dreht sich der verschleißfreie Messingring, dessen charakteristisches hochfrequentes Drehgeräusch ihren Namen gab. Herumliegende Späne werden einfach weggeblasen.

„Die neue Technologie zum Aus- und Abblasen entfernt Späne zuverlässig auch in Schattenzonen und ermöglicht so höchste Prozesssicherheit im vollautomatisierten Betrieb“, betont Jürgen Förster, Prokurist von Andreas Maier in Fellbach. „Das doppelt wirkende Zero-Point-Spannsystem Turbine wurde speziell für die Automatisierung von Bearbeitungszentren entwickelt, senkt Rüstzeiten und erhöht die Maschinenlaufzeiten.“ ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spannmodul

Für filigrane Werkstücke

Das Spannmodul Typ NSMD von Hawe Hydraulik hält und überwacht in Drehmaschinen die Spannkraft der Werkstückspannung. Der minimal mögliche Spanndruck wurde nun auf 3 bar gesenkt, um dünnwandige Rohre filigraner Bauteile ebenso sicher zu bearbeiten...

mehr...

Nullpunkt-Spannsystem

Auf den Punkt gebracht

Sicheres Fixieren und schnelles Umrüsten, das sind Grundforderungen an Spannsysteme. Ein Nullpunkt-Spannsystem von Schunk erleichtert das Umbauen von Vorrichtungen im automatischen Betrieb.Beim Spannen von Vorrichtungen im Rahmen einer Automatik-...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...