Spannelement

Der kleine Unterschied

zwischen Alligator und Krokodil liegt in den Zähnen, oder besser gesagt in der Lage der Zähne. Haben beide das Maul zu, schauen beim Krokodil die Zähne oben, beim Alligator unten raus. Deswegen haben die Entwickler von Andreas Maier in Fellbach ihre verstellbare Spannpratze für große Kräfte und flexiblen Einsatz auch Krokodil genannt. Das geschmiedete Spannelement verfügt über ein Druckstück und einen Gegenhalter, die beide verstellbar und unverlierbar mit dem Spanneisen verbunden sind. „Unser Krokodil kann auch bei engen Platzverhältnissen, bei denen die Form fast an den Rand der Halteplatte reicht, noch zuverlässig spannen“, betont Wilfried Braun. „Das übliche, schräge Anbringen von Spanneisen, bei dem man wertvolle Haltekraft verschenkt, gehört damit der Vergangenheit an“, so der Produktmanager weiter. Das „Reptil“ hat zwei unterschiedlich ausgeformte Spannnasen und kann je nach Anwendungsfall einfach umgedreht werden. So können auch hohe Formen oder Werkstücke sicher und ohne Kraftverlust gespannt werden. Zum Spannen können wahlweise Spannschrauben DIN 787, Stiftschrauben DIN 6379 oder die weit verbreiteten Zylinderschrauben DIN 912 verwendet werden. Diese Vielfalt der Anwendungen prädestiniert das neue Spannelement für nahezu alle Spannaufgaben bei der spanabhebenden und spanlosen Bearbeitung auf Werkzeugmaschinen und Pressen. In Spritzgießmaschinen, mit horizontaler Spannsituation erleichtert die Verliersicherung dem Anwender die Handhabung enorm, denn er hat mit einem Griff alle notwendigen Teile in der Hand.

Anzeige

Mit einem umfangreichen Sortiment aus den Bereichen Schrauben, Spannen und Schließen erfüllen die Fellbacher nahezu alle Kundenwünsche. SCOPE erfüllt Ihre: Ein Datenblatt des Krokodils finden Sie als PDF unter diesem Beitrag. ee

Anzeige
756.2 KB
Das Krokodil von AMFDatenblatt

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spannelemente

Wirtschaftlich spannen

Flexibilität, kürzere Rüst- und Fertigungszeiten, Steigerung von Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit. Die Rahmenbedingungen und -anforderungen in der Fertigungstechnik werden zunehmend komplexer.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

Erowa

Werkstücke schnell und flexibel spannen

Auch über der Oberkante der Systempalette liefert Erowa Aufspannlösungen. Speziell auf die Produktion von Einzelteilen und Kleinserien zugeschnitten sind die Spannelemente des Erowa CleverClamp Systems, welches auf der EMO präsentiert wurde.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Spannelemente von Enemac

Werkstücke kontrolliert spannen

Im Bereich der mechanischen und hydromechanischen Spannelemente bietet das Kleinwallstädter Unternehmen Enemac mit verschiedenen Kraftverstärkersystemen und hydromechanischen Federspannsystemen flexible und zuverlässige Spanntechnik zum attraktiven...

mehr...

Exzenterhebel

Für flache Werkstücke

Normteile-Hersteller Kipp hat neue Exzenterhebel im Programm. Damit lassen sich Bauteile an Alu-Profilsysteme montieren und flache Werkstücke klemmen. Die Exzenterhebel für Alu-Profilsysteme und T-Nuten werden mit verstellbaren Gewindehülsen...

mehr...