Schwerzerspanung

Mit beeindruckendem Ständer

Auf der diesjährigen EMO in Hannover präsentiert Union Werkzeugmaschinen die neue Horizontal-Bohr- und Fräsmaschine in Fahrständerausführung Union PCR 200. Im Mittelpunkt der Präsentation steht der 9,70 Meter hohe Ständer mit Bett, Bedienbühne, Spindelstock und ausfahrbarem RAM. „Wir sind froh, der Fachwelt auf der EMO 2011 diese beeindruckende Maschine in ihrer wahren Größe präsentieren zu können. Nicht jede Messehalle ist ja für solch hohe Exponate ausgelegt“, zeigt sich Marketingleiter André Rehn zufrieden. Dabei ist die vorgestellte Ausführung noch nicht die größte Version des neuen Bohrwerks aus Chemnitz. „Unsere Baureihe PR 200/250 ist speziell für die Bearbeitung großer, schwerer Werkstücke von bis zu zehn Meter Höhe und bis zu 40 Meter Länge sowie Werkstückgewichten von 250 Tonnen und mehr vorgesehen“, erläutert Rehn weiter. „Wir folgen mit der Entwicklung dieser Maschine dem Trend zur Bearbeitung zunehmend größerer und schwererer Werkstücke.“

Antriebsleistungen an der Hauptspindel bis 130 Kilowatt, Drehzahlen von maximal 2000 min-1 und Drehmomente bis 17.000 Newtonmeter zeigen, dass diese neue Bohrwerksgeneration für die Schwerzerspanung geeignet ist. Eilganggeschwindigkeiten bis 25m/min erlauben eine effiziente Positionierung der Maschine bei weit auseinander liegenden Bearbeitungszonen an großen Werkstücken. Die PR 200/250 wird mit Siemens 840D sl-Steuerung oder Heidenhain iTNC530 angeboten. Auch die Fanuc 31i-Steuerung ist verfügbar. Eine breite Auswahl an automatisch wechselbaren Fräsköpfen und Zusatzgeräten garantiert eine effektive Zerspanung gepaart mit hoher Flexibilität. Dreh- und Verschiebetische für bis zu 250 Tonnen Werkstückgewicht und Plattenfelder auf der Werkstückseite komplettieren das Bohrwerk und ermöglichen eine auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Maschinenkonfiguration, die sich ausschließlich aus Standardmodulen zusammensetzt.
Ein Prospekt der Baureihe PR finden Sie unter diesem Beitrag. ee

Anzeige
Anzeige
855.1 KB
Prospekt der Baureihe PRHier geht es zum download...

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schaftfräser

Neue Auszugssicherung

Widia bietet seinen Kunden ab sofort das Safe-Lock-System von Haimer an. Dieses System stellt eine Auszugssicherung und Adaptersystem für Rundschaftwerkzeuge dar, welches die Sicherheit bei hohen Schneidvolumina verbessert.

mehr...

Schwerzerspanung

Starrköpfig

Als Vertreter der Baureihen für die Volumenzerspanung zeigt Chiron auf der AMB die Mill 1250 und den Aufbau einer Big Mill, beide mit NC-Schwenkkopf. Dieser dient als vierte, um ±110° schwenkbare Achse und bietet wie die Starrkopfmaschine bis zu...

mehr...

Fachbericht

Schwerzerspanung leicht gemacht

Je größer das Bauteil, desto kleiner die Losgrößen - einen ganz anderen und effizienteren Ansatz für die Schwerzerspanung verfolgen die multifunktionalen VLC-Produktionszentren von Emag. Selbst Werkstücke mit bis 1.200 Millimetern Durchmesser und...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Schwerzerspanung

Viel geht

mit der Bridgeport XR 760 von Hardinge. Das präzise 3-Achsen-Bearbeitungszentrum bietet viele Einsatzmöglichkeiten zwischen Schwerzerspanung und genauer Endbearbeitung und ist damit flexibel einsetzbar.

mehr...
Anzeige

Bearbeitungszentrum

Nicht immer gequält

wird, wer die Wahl hat. MAG Hüller Hille präsentiert mit dem Vertikal-Bearbeitungszentrum NBV 400 (Numerisches Bearbeitungszentrum Vertikalspindel) ein kompaktes Maschinenkonzept, das durch seinen modularen Aufbau besticht.

mehr...
Anzeige

Kurzschluss

Ratter- und ruckelfrei

sollte es bei Zerspanungsarbeiten zugehen. Dafür gibt es die neuen Hochvorschubfräser der Serie SP2L der Firma Ingersoll Werkzeuge. Sie ergänzen die vor kurzem vorgestellten Schwerzerspaner mit extrem weichschneidender Geometrie der Serien SN2R...

mehr...

Werkzeugmaschinen

Schwacher Dollar

und starke Maschinen: Diese Kombination kommt Makino vor allem in Deutschland zu gute. Während der WZM-Markt hierzulande in 2007 durchschnittlich um 31 Prozent wuchs, konnte der japanische Werkzeugmaschinenhersteller seine Umsätze mehr als...

mehr...