Schruppfräser

Zweischneidige Schwerter

sind beidseitig geschliffen, was dem Kämpfer ermöglichte, die stumpfe Klinge beim Kampf zu drehen, oder aber, bei intakten Schneiden, taktisch klug zu agieren. Es boten sich mehrere Angriffsmöglichkeiten. Was also leistet dann eine Wendeschneidplatte, die vierschneidig ist? Beim schweren Schruppeinsatz bietet sie hohe Produktivität, auch dünnwandige Werkstücke und Werkstücke von geringer Stabilität können effizient bearbeitet werden. Der Fräser erlaubt somit ein sehr wirtschaftliches Planfräsen – auch eine Taktik!

Genau wie die Wendeschneidplatte SPMT 1806, die im neuen 75-Grad Schruppfräser MSRS von Kyocera Einsatz findet. Er besitzt differenziert gezahnte Wendeplatten für große Spantiefen. Eine auf das Schruppfräsen abgestimmte Planschneide und Spanformstufe sorgen für einen ruhigen Lauf und geringen Schnittdruck.

Die Fräserserie ist im Durchmesserbereich von 80 bis 315 Millimeter, in Standard- und enger Teilung lieferbar. Die Fräser mit Standardteilung besitzen als technische Besonderheit Kassetten für die Wendeplatten. Bei Fräsern mit enger Teilung wurde aufgrund zusätzlicher Zähne auf die Kassetten verzichtet. Alle Typen erfüllen die DIN- und JIS-Normvorgaben. Die Fräsplatten SPMT 1806 werden in drei PVD-beschichteten HM-Sorten angeboten. PR 830, bekannt von anderen Frässystemen der Esslinger, findet auch im Grauguss (GG) und Kugelgraphitguss (GGG) ihren Einsatz. PR 660 ist die zähe Sorte für den Stahlbereich und PR 905 die Spezialsorte für GG und GGG.
Beim Einsatz mit der gezahnten Platte werden die N2- und N3-Ausführungen benötigt, bei der ebenfalls verfügbaren ungezahnten Platte die V-Ausführung. Eine gute Kantenfestigkeit sorgt neben den ausgefeilten Spanformgeometrien und Sorten für guten Spanablauf.

Anzeige

MSRS basiert auf der MSR-Technologie. Diese bietet das Unternehmen erfolgreich für schwere Schulterfräsarbeiten mit großen Spantiefen an. MSR kommt hauptsächlich im Schiffs- und Anlagenbau vor. Und: Hier ist es die zweischneidige, gezahnte APMT 2506, die mit gutem Spanablauf und niedriger Schnittkraft zum Einsatz kommt. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial Werkzeug- und Formenbau

Strategisch handeln

Die Konjunktur ist am Abflauen, die Verbände melden Rückgänge, und je nachdem, mit wem man in der Industrie spricht, ist die Rede von einer Krise oder einem zyklischen Abflauen der Konjunktur, das zu erwarten war. Einig ist man sich nur, dass es...

mehr...

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tieflochbohrer

Zwei Monate mehr Maschinenkapazität

Neben Leichtbaumaterialien wie Aluminium übernehmen Kunststoffteile immer mehr Funktionen in Fahrzeugen, Maschinen und Elektrogeräten. Gleichzeitig werden ihre Formen immer komplizierter. Auch werden die Produktionszyklen immer kürzer, während die...

mehr...

AMB 2020

Strategisch handeln gegen die Krise

Der deutsche Maschinenbau befindet sich im Abschwung. Vor allem automobilnahe Unternehmen sind betroffen, so auch Werkzeugmaschinenhersteller. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Für sie ist die Zeit strategischer Entscheidungen gekommen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige