Schlepplötmaschine

Zurück zu den Wurzeln

geht die Firma Zevatron Löttechnik in Volkmarsen und das hat seinen guten Grund: Jahrzehntelang hat sich das Schlepplötverfahren weltweit im Einsatz bestens bewährt. Auch heute noch ist es in den USA und in Fernost in vielen Produktionen sehr beliebt. So hat sich das Unternehmen entschlossen, eine Schlepplötmaschine neu aufzulegen. Die Erfahrung mit bleifreien Legierungen in den letzten Jahren und der problemlose Umgang mit dem Schlepplöten hat viele Kunden erneut für dieses bewährte System begeistert. Es besteht nur eine kurze Aufheizzeit, die Parameter sind leicht einstellbar und das Lotvolumen ist gering. Keine Verschleißteile befinden sich im Lötbad, wodurch sich das System als nur wenig störanfällig erweist. Die Oxidation ist gegenüber anderen Verfahren am geringsten, da es keine Bewegung im Lötbad gibt. Die Schlepplötmaschine ist geeignet für Firmen, die Platinen mit bedrahteten Bauelementen (THT) zu verarbeiten haben. Die maximale Leiterplattengröße beträgt 210 x 250 Millimeter. Ihre Produktionsgeschwindigkeit ist 0,5 - 4 Meter pro Sekunde. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatische Lötlösungen

Sicherheit bei Lötarbeiten

Der WTBR 1000 Benchtop Roboter von Weller ist mit den Lötwerkzeugen der Technology Line ausgestattet, die laut Hersteller eine gleichbleibende Qualität der Lötstellen garantieren. Die Lotzufuhr ist so konstruiert, dass sie sich in unmittelbarer Nähe...

mehr...

Schweißen und Versiegeln

Löten und Versiegeln

kann die neue Heißluft-Lötverbinderserie der niederländischen Firma AE Industries. Der Spezialist für ermöglicht mit seinem Produkt die Verlötung samt wasserdichter Abdichtung in einem zeitsparenden Arbeitsgang.

mehr...

Switch

Schnittstelle zwischen OT und IT

Als Bindeglied zwischen der IT-Ebene und den Automatisierungsnetzwerken (Operational Technology – OT) entwickelte Indu-Sol den Switch Promesh P20. Das Produkt ist auch für den Intec-Preis nominiert.

mehr...
Anzeige

EMO Hannover 2019

EMO Hannover zeigt Industrial IoT

Werkzeughersteller und ihre Anwender sprechen mittlerweile ganz selbstverständlich über digitale Zwillinge, Cloud und Big Data Analytics. Das alles geschieht unter dem Dach des „Industrial Internet of Things IIoT“ – einem der Leitthemen der EMO...

mehr...