Schleiftechnik

In der kleinsten Hütte

ist Platz – so sagt der Volksmund – und auch dort kann man die Schleifmaschinen der Baureihe 305 von Schütte aufstellen. Denn sie besitzen einen großen Arbeitsraum bei kleiner Aufstellfläche. Die hochpräzisen Schleifmaschinen sind flexibel und universell einsetzbar. Ein wichtiges Kennzeichen der 5-Achsen CNC-Schleifmaschinen ist die stabile und dabei kompakte Bauweise. Die unter 30° geneigte Schleifspindel erlaubt einen steifen Achsaufbau und bietet weitere Vorteile: Gute Zugänglichkeit beim Rüsten und gute Sicht auf die Schleifstelle. Alle Maschinen der Baureihe sind mit moderner digitaler Steuerungstechnik ausgestattet. Eine einfache Bedienung und Programmierung der Maschinen stellt das Unternehmen aus Köln durch die speziell entwickelte Software SIGS sicher, die im letzten Jahr durch zusätzliche Module zur Programmierung und Simulation erweitert wurde.

Die 305 Linear verfügt nicht nur in allen Rotationsachsen, sondern auch in den drei Linearachsen über spielfreie und temperierte Direktantriebe. Das schafft im Vergleich zu Maschinen mit Kugelgewinde-Antrieben eine höhere Dynamik und Präzision in den Verfahrbewegungen der Achsen. Der Anwender profitiert durch höhere Produktivität, genauere Bauteile und bessere Oberflächengüten. Das zahlt sich insbesondere bei der Herstellung anspruchsvoller Profilformen aus. ee

Anzeige
Anzeige
1.9 MB
Broschüre Alfred SchütteHier geht es zum download...

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...