Schleifmaschine

Scharf rund um die Uhr

macht die neue QXD 200 und kombiniert Erodieren, Freischleifen und Polieren. Die Schärfmaschine besitzt eine umfangreiche Werkstückführung und schafft damit die Voraussetzung für eine mannlose Ganztagsschicht. Die Be- und Entladung des Werkstückspeichers kann hier parallel zum Automatikbetrieb erfolgen. Da der integrierte Werkzeugwechsler über bis zu sechs unterschiedliche Erodier-, Schleif- und Polierscheiben verfügt, können unterschiedliche Werkstückvarianten bearbeitet werden. „Leichtbaustoffe wie Aluminium oder Magnesium sind in der Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie unverzichtbar geworden. Diese Werkstoffe können nur noch von besonders leistungsfähigen und präzisen PKD-Werkzeugen wirtschaftlich bearbeitet werden“, sagt Siegfried Knüpfer, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Vollmer. „Wir bieten für PKD-Werkzeuge automatisierte Draht- und Scheiben-Erodiermaschinen, die den Anforderungen in der Metallindustrie gerecht werden.“ ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schleifmaschine

Präzision im Dialog

Auf der AMB stellt Vollmer die neue Schleifmaschine Vgrind 360 vor. Sie ist Beispiel dafür, wie die Firma ihr Motto „Präzision im Dialog“ im Alltag lebt. Denn die Weiterentwicklung ist unter anderem aus Erfahrungen entstanden, die die Firma selber...

mehr...

Schleifmaschinen

Okamoto eröffnet neue Europazentrale

Im Rahmen einer Hausmesse feierte der Schleifmaschinenhersteller Okamoto im Multipark Langen nahe Frankfurt am Main die Eröffnung seiner neuen Europazentrale. Auf nun 1.000 Quadratmetern Ausstellungs- und 450 Quadratmetern Bürofläche präsentieren...

mehr...