Schleifmaschine

Beliebig kombinierbar

mit anderen offenen CAD/CAM Komponenten ist die Fräs- und Schleifmaschine Datron D5. Sie eignet sich sowohl zum Fräsen als auch Schleifen, sodass NEM, Titan, Zirkoniumdioxid, Glaskeramik, Nanocomposite, PMMA, Wachs sowie Gips bearbeitbar sind. Dank 5-Achs-Simultanbearbeitung können zudem auch komplexe Konstruktionen präzise realisiert werden. Dennoch wiegt die Neue nur 880 Kilogramm und passt mit schlanken 79 x 190 x 115 Zentimeter durch jeden Standard-Türrahmen. Für die Fertigungsgenauigkeit sorgen neben dem steifen, vibrationsarmen Aufbau eine massive doppelseitig gelagerte Dreh-Schwenk-Achse, eine 1,8 kW Präzisionsspindel sowie hochwertige Kugelumlaufspindeln und Führungen. Der Bedienkomfort der Fräs-/Schleifmaschine wird durch Details wie z. B. ein abnehmbares Apple iPad mit Touch-Oberfläche gewährleistet, das u. a. das Laden von Jobs und die Überwachung des Betriebszustands auch aus der Ferne erlaubt. Unterstützt wird der Anwender außerdem durch die Möglichkeit eines intelligent automatisierten Job-, Blank- und Werkzeugmanagements. Der Werkzeugwechsler verfügt über 13 Steckplätze, der optionale Blankwechsler kann bis zu acht Rohlinge aufnehmen. Wahlweise ist die Maschine als Bestandteil eines anwenderspezifisch zusammengestellten CAD/CAM-Systems erhältlich oder kann in ein bestehendes System integriert werden.

Übrigens: Dass Schlankheit auch bei Fräs- und Schleifmaschinen in ist, beweist die Prämierung der Maschine mit dem Reddot Design-Preis. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige