Rohrbearbeitung

Heimtückisch

können Schnittstellen sein bei der Zusammenstellung von Einzelmaschinen für die komplette Bearbeitung eines Rohres. Oder der Leitrechner funktioniert nicht wie geplant und es kann zu Qualitätseinbußen kommen. Transfluid Maschinenbau hat Plug & Play-Lösungen für dieses Problem. Das Unternehmen bietet inzwischen, nach eigener Auskunft, als einziges das Gesamtportfolio aus eigenem Hause an. Damit kann es vollständige Systeme für die Rohrbearbeitung zur Verfügung stellen. Beim ersten Bearbeitungsschritt sind dabei meist Rohrtrennmaschinen gefragt, wie die Serie T-Cut. Vom Coil oder von der Stange können damit spanlos und materialunabhängig Größen bis 50 Millimeter getrennt werden. Leistungsstarke Be- und Entladeeinrichtungen bewahren die Rohre vor Beschädigungen und Zuschnittsoptimierungen sind auch bei Trennleistungen von mehr als 1.800 Stück pro Stunde gewährleistet.

Axiale und rollierende Umformtechnik

Technologie zur Rohrumformung ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil nahezu jeder Fertigungszelle. Das Unternehmen aus Schmallenberg stellt hier mit T-Form einen großen Bereich axialer und rollierender Umformtechnik zur Verfügung. Die Rohrumformmaschinen werden in verketteter Fertigungsfolge mit normalen Taktzeiten oder als Transferanlagen mit Taktzeiten zwischen zwei und sechs Sekunden angeboten. Welche zum Einsatz kommen, ist abhängig davon, wo im Ablauf die längste Taktzeit bestimmend ist, oder welche individuellen Anforderungen der Kunde hat. Für die präzise Herstellung scharfkantiger Geometrien eignet sich beim Umformen die Rolliertechnik. "Aktuelle Neuerungen ermöglichen den geometrie- und größenunabhängigen Einsatz von Werkzeugen. Im Zuge einer Weiterentwicklung in unserem Haus zeigen sich hier erstaunliche Ergebnisse, die wir über CNC-gesteuerte Maschinen realisieren können", erklärt Stefanie Flaeper, Geschäftsführerin des Unternehmens. Auch die Biegetechnik ist bei der Rohrbearbeitung häufig unverzichtbar. Hier bietet Transfluid mit T Bend vollelektrische Lösungen als Rechts-/Links-Bieger mit Freiformeinrichtung oder mit einem automatischen Werkzeugwechsel. Dabei können unterschiedlichste Anforderungen erfüllt werden, beispielsweise die Realisierung von Taktzeiten unter 1,5 Sekunden pro Bogen.

Anzeige

Reinigungssysteme für Rohre

"Eine immer größere Rolle bei der Bearbeitung von Rohren spielt heute auch der Reinigungsprozess. Wenn man sich hier den Gesamtfluss des Materials anschaut, kann es nicht sinnvoll sein, Rohre in Körbe zu legen und in Waschanlagen zu transportieren, um sie später wieder vereinzeln zu müssen", so Gerd Nöker, Unternehmensgründer und ebenfalls Geschäftsführer. Mit T Clean bietet das Unternehmen Reinigungssysteme für einen geschlossenen Arbeitsprozess an, der die Sauberkeit von Werkstücken und Rohren gewährleisten soll.

Zu- und Abführung

"Beim Bearbeitungsprozess von Rohren müssen immer wieder spezielle Anforderungen erfüllt werden. Deshalb sorgen wir beispielsweise auch dafür, dass Bauteile über einen Rotationsvereinzeler zugeführt oder per Nadel-, Tintenstrahl- oder Laserdrucker beschriftet werden können. Auch die Zuführung von Dichtigkeitstests im Ablauf, die Schweißnahterkennung, die Bestückung mit Dichtelementen oder Schutzkappen, das Durchlaufen der Autofrettage oder die abschließende Verpackung bieten wir selbstverständlich an", erläutert Nöker. "Selbst vorhandene Maschinen anderer Hersteller, die ein Kunde nicht mehr benötigt, können wir in eine neu aufgebaute Fertigungszelle effektiv integrieren."

Fazit

Das erforderliche Handling der verketteten Lösungen hängt stark von den Kundenwünschen oder von den Anforderungen aus dem Ablauf ab. Es können sowohl lineare Handlingsysteme als auch handelsübliche Roboter eingesetzt werden. "Mit unseren Plug & Play- Lösungen können sich unsere Kunden Qualitätseinbußen, wie sie bei zusammengekauften Einzelprodukten entstehen, sparen. Schnittstellen gibt es nicht und die Leitrechner werden gemäß den Anforderungen unserer Kunden programmiert. Dabei werden sämtliche Bausteine oder Sonderwünsche in der Programmierung von Anfang an berücksichtigt", fasst Nöker zusammen. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Rohrbearbeitung

Voll automatisiert

Die SMS Group präsentierte auf der diesjährigen Wire & Tube ihre Konzepte für Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Rohren und Draht für Stahl und NE-Metalle.

mehr...

Rohrbiegemaschine

Die beste Biegelösung finden

Globaler Wettbewerb, komplexere Rohrgeometrien, exotischere Werkstoffe – die Marktanforderungen steigen kontinuierlich. Und mit ihnen verändern sich auch die Anforderungen an Fertigungsprozesse und Produktionsmaschinen.

mehr...