Richtlinie 3396

Bandschleifen von Metallen

Ein recht universell einsetzbares Verfahren zur Oberflächenbearbeitung von Metallen ist das Bandschleifen. Im Richtlinienentwurf 3396 des VDI sind nun die Fakten systematisch aufbereitet worden. Vom Aufbau der Schleifbänder über charakteristische Kennwerte wichtiger Prozessgrößen bis zur Beurteilung der Ergebnisse reichen die praxisorientierten Informationen. Ergänzend zeigt der Richtlinienentwurf verschiedene Maschinensysteme und beispielhafte Anwendungen. Damit dürfte für Praktiker und Lernende eine gleichermaßen interessante Informationsbasis zu diesem Verfahren geschaffen worden sein.dr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieeffizienz

Wenn Sparen kein Thema ist

dann hat man möglicherweise mehr von allem als genug. Oder man ist sich seiner Potenziale nicht bewusst. In jedem fünften Unternehmen der Kunststoff verarbeitenden Industrie ist Energieeffizienz noch kein Thema.

mehr...

VDI-Studie

74.000 Arbeitsplätze

gehen jährlich durch Produktionsverlagerungen von Unternehmen in Deutschland verloren. Dies belegt eine vom Verein Deutscher Ingenieure in Auftrag gegebene Studie des Fraunhofer Instituts für System- und Innovationsforschung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CNC-R-Bearbeitungsmaschinen

Die Zukunft der Robotik

Aus herkömmlichen Industrierobotern haben Entwickler vom Bodensee präzise Bearbeitungsmaschinen mit acht interpolierenden Achsen gemacht. Die schlüsselfertigen CNC-Roboter und CNC-R-Bearbeitungsmaschinen sind vielfältig einsetzbar.

mehr...

Dressing App

App optimiert Abrichtprozess

Das Abrichten ist einer der wichtigsten Schritte beim Schleifprozess. Ist die Schleifscheibe stumpf, sind ihre Poren zugesetzt, hat sie beim vorangegangenen Prozess Schaden genommen. Ist sie neu, aber noch nicht auf die erforderlichen...

mehr...