PBT ,,Ultradur,, für WIT

Wasser und PBT vertragen sich

Gute Nachricht kommt aus Ludwigshafen von der BASF. Dort hat man herausgefunden, dass sich ,,Ultradur", das PBT der BASF, für die neuartige Wasserinjektionstechnik (WIT) besondert gut eignet. Anwendungstechniker der BASF-Einheit Engineering Plastics Europe konnten einen sehr gut ausgeformten, 1,2 Meter langen Hohlraum in einem großflächigen Kunststoffbauteil aus Ultradur erzeugen. Besonders interessant sei dabei, dass sich das PBT trotz seiner Empfindlichkeit gegenüber der nassen Methode so gut via WIT verarbeiten lässt. Der Kanal in dem Bauteil-Prototyp hat über die gesamte Länge eine sehr glatte innere Oberfläche, einen konstanten Querschnitt und zeigt nahezu keinerlei Einfallstellen auf der Gegenseite. Ein stabiler Zyklus stellt sich schnell ein und die mechanischen Eigenschaften des Materials bleiben unverändert. Diese hohe Qualität der per Wasserinjektion gefertigten Bauteile kann nach Erkenntnissen der BASF heute mit Standardprodukten wie ,,Ultradur S 4090G6", ,,B 4040G6" und ,,B 4300G6" (jeweils 30 Prozent Glasfaser) erzielt werden.

Das bei den PBT-Produzenten zuständige WIT-Team habe die Methode an Prototypen wie Türgriffen und Scheibenwischern getestet und konnte bereits einige Kunden von den Vorteilen des ,,Ultradur" bei diesem Spritzgießverfahren überzeugen. Vielleicht wollen auch Sie sich davon überzeugen lassen, auch davon dass Wasser zu mehr als zum Waschen gut ist.sh

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spannmittel

Spanntechnik für Schwerzerspanung

Ein Hersteller von warmgewalzten Spezialprofilen suchte für die Schwerzerspanung ein Spannmittel, mit dem sich unter anderem die Vibrationen beim Zerspanprozess minimieren lassen. Zudem waren hohe Flexibilität sowie Zuverlässigkeit gefragt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige