Organisations- und Prozessberatung

Vertrieb und Marketing stärken

Häufig kommt der Bereich Vertrieb und Marketing im Rahmen der Einführung einer umfangreichen ERP-Lösung zunächst zu kurz. Denn Projekte sind oft auf die Kernbereiche Logistik und Rechnungswesen ausgerichtet. Entsprechend sind viele Verbesserungspotenziale zur Steigerung der Effektivität und Effizienz im Vertrieb noch ungenutzt. Außerdem hängt der Erfolg im Vertrieb sehr stark von Personen und Strategien ab. Die Einführung einer Vertriebs- beziehungsweise CRM-Software allein führt hier nicht zum bestmöglichen Erfolg. Um Verbesserungspotenziale im Vertrieb und Marketing zu erkennen und umsetzbare Maßnahmen abzuleiten, hat Proalpha das konzeptionelle Beratungspaket „Vertriebsoptimierung“ aufgesetzt und auf der Cebit im März vorgestellt.

Es basiert auf der Methode der Geschäftsprozessoptimierung und deckt die gesamte Breite der im Vertrieb relevanten Bereiche ab. Auf ausschweifende Analysen und Dokumentationen der Abläufe wird dabei verzichtet und stärker auf die Umsetzbarkeit von organisatorischen und technischen Verbesserungen und die Beseitigung von Schwachstellen Wert gelegt. Betrachtet werden die Prozesse und Aufgaben aller beteiligten CRM-Nutzer von der Vertriebs- und Marketingleitung über den Innendienst bis zum Außendienst. In einer Ist-Analyse werden zunächst Abläufe im eigenentwickelten Geschäftsprozess-Designer aufgenommen und Schwachstellen identifiziert. Die Berater des Pfälzer Unternehmens erstellen gemeinsam mit dem Kunden Lösungskonzepte. Diese umfassen nicht nur das prozessorientierte Soll-Konzept für die Software, sondern auch die Empfehlung und den groben Umsetzungsplan für die organisatorische Verbesserung von Abteilungen oder Prozessen.sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spannmittel

Spanntechnik für Schwerzerspanung

Ein Hersteller von warmgewalzten Spezialprofilen suchte für die Schwerzerspanung ein Spannmittel, mit dem sich unter anderem die Vibrationen beim Zerspanprozess minimieren lassen. Zudem waren hohe Flexibilität sowie Zuverlässigkeit gefragt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige