Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Zerspanung> Feine Verbindungen

SchichtverbundwerkstoffeWerkzeugkonzepte für prozesssichere Trockenbearbeitung

Schichtverbundwerkstoffe: Werkzeugkonzepte für prozesssichere Trockenbearbeitung

An Werkzeuge, die in der Endmontage von Flugzeugen zum Einsatz kommen, werden unterschiedlichste Anforderungen gestellt. Für die prozesssichere Trockenbearbeitung von Materialkombinationen wie CFK-Aluminium oder verschiedenen Aluminiumlegierungen wurden eigene Werkzeugkonzepte entwickelt.

…mehr

Mikroplasma-LichtbogenFeine Verbindungen

erzeugt der Mikroplasma-Lichtbogen - dank hoher Stabilität und Präzision. Oerlikon Schweißtechnik bietet das Plasmaschweißen als Ergänzung und Weiterentwicklung des WIG-Schweißen, aber mit größerer Effizienz und verbesserter Automatisierungsmöglichkeiten. Dabei erhält der Plasmalichtbogen seine Stabilität durch die Einschnürung in der Düse, die chemische Zusammensetzung des Schutzgases sowie fallweise durch das schnelle Pulsieren des Schweißstromes. Es wird eine höhere Energiedichte und damit größere Leistung und Reinheit sowie eine wiederholbare Genauigkeit erreicht. Der Lichtbogen lässt sich ohne Hochfrequenz sicher zünden, zudem entsteht ein richtungsstabiler, auslenkbarer Lichtbogen, und möglich sind kleinste Schweißströme ab 0,06 A. Interessante Anwendungen des Mikroplasmaverfahrens ergeben sich bei Blech-Dicken von z.B. 0,2 mm. Denn dabei liegen die Toleranzen im Bereich von hundertstel Millimetern. Um die erforderliche Präzision der Werkstück-Positionierung zu erreichen, kommen häufig spezielle Vorrichtungen zum Einsatz. Passende Spannvorrichtungen müssen den Genauigkeitsanforderungen der Werkstücke genügen und helfen dann, die Teile vor Überhitzung zu schützen.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Zerspanung: Feine Verbindungen

Da Plasma-Anwendungen stets anspruchsvoll sind, erhöhen sich die Ansprüche an die Stromquellen für diese Schweißverfahren. So muss die Stromquelle einen Pilotlichtbogen erzeugen und sollte über einen Pulsgenerator für Pulsfrequenzen über 8000 Hz verfügen. Etwa 80 Prozent der Oerlikon-Stromquellen Plasmafix P+T werden in mechanisierten und automatisierten Schweißanwendungen eingesetzt, die restlichen Anlagen werden manuell verwendet. hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Plasmaschneidsystem

PlasmaschneidsystemElektrisch leitende Werkstoffe präzise schneiden

Die Summe der Weiterentwicklungen des Plasmaverfahrens NertaJet HPi bietet eine Alternative zum Laserschneiden. Zum automatisierten Schneiden aller elektrisch leitenden Werkstoffe wendet Oerlikon es in seinen Hochleistungs-Schneidsystemen der HPi Baureihe an.

…mehr
Lichtbogen-Auftragsschweißen, Wasserenergieanlagen: Die "kalte" Methode

Lichtbogen-Auftragsschweißen,...Die "kalte" Methode

Zur Oberflächen-Konditionierung und für das Retrofitting von Turbinen-Laufrädern und Schiffsantrieben setzt Andritz Hydro das Lichtbogen-Auftragsschweißen ein. Dabei vertraut das Unternehmen auf den Cold Metal Transfer-Prozess von Fronius.
…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Botlek-Brücke

Doppelhubbrücke BotlekOerlikon verschweißt Stahlbauteile auf 100 Jahre

Die neue Doppelhubbrücke Botlek über die Maas bei Rotterdam ist eine der weltweit größten ihrer Art. Für das Erfüllen der schweißtechnischen Aufgaben im UP (Unterpulver)-Schweißen leistete Oerlikon Schweißtechnik aus Eisenberg einen wichtigen Beitrag.

…mehr
Märkte + Unternehmen: Oerlikon: World Distribution Day in Berlin

Märkte + UnternehmenOerlikon: World Distribution Day in Berlin

Rund um die Welt fand im Juni 2011 der World Distribution Day der Air Liquide Welding (ALW) statt. Quasi gleichzeitig trafen sich auf fünf Kontinenten in 20 Meetings mehr als 500 Teilnehmer - eines der größten Events, das es je in der Schweißtechnik gab. Ziel dieser Veranstaltung: Die Kommunikation der neuen ALW Händlerstrategie.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Aufsteckfräser für großen Anwendungsbereich: Multifunktionsfräser für Maschinen-, Werkzeug- und Formenbau

Aufsteckfräser für großen AnwendungsbereichMultifunktionsfräser für Maschinen-, Werkzeug- und Formenbau

Der Aufsteckfräser TOR 6 MILL von Iscar wurde für einen großen Anwendungsbereich entwickelt. So eignet er sich für die Anwendung im Maschinen-, Werkzeug- und Formenbau sowie zur Berarbeitung von Turbinenschaufeln.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung