Mess-System

Entscheidende Transparenz

liefert das direkt in die Betriebsführungs-Steuerung integrierte, intelligente Messsystem AIC212 von Bachmann Electronic, um Servicekosten und Stillstandszeiten von Maschinen und Anlagen in den Griff zu bekommen. »Condition Based Monitoring« bietet dabei die momentan zielführendste Möglichkeit. Das hierfür von Bachmann eingesetzte Modul ermöglicht den Anschluss von bis zu neun Piezo-Beschleunigungs-Sensoren über die ICP-Schnittstelle. Um weitere physikalische Größen wie Kräfte, Ströme oder Leistungen in die synchrone Abtastung einbeziehen zu können, ist es zusätzlich mit drei Kanälen für das ±10V Einheitssignal ausgestattet. Alle 12 Analogeingänge erlauben die Abtastung mit bis zu 50 kSamples/s, wobei die Messdaten direkt per Hardware in einen lokalen Speicher übertragen werden. Für die Berücksichtigung des Lagebezugs oder für Ordnungsanalysen stehen ein Inkrementalgeber-Eingang bzw. Initiator-Eingänge bereit. Die Auswertung der Daten übernimmt jeweils eine Standard-CPU des M1-Systems – mit der Möglichkeit der individuellen Gestaltung der Analysesoftware: Zum einen stehen die Kanalwerte direkt im Zyklus der Steuerungsanwendung zur Verfügung, zum anderen kann auf die konsistent abgetasteten, hochauflösenden Zeitreihen zugegriffen werden. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Analysesysteme

Neue Lösungen für das Verzahnungsmessen

Gleason präsentiert auf der Messe Control zwei Analysesysteme, die der Verzahnungsprüfung neue Möglichkeiten eröffnen sollen: das 300GMSL Multi-Sensor-Zahnradprüfsystem und das GRSL Zweiflanken-Wälzprüfgerät mit integrierter Lasertechnologie.

mehr...

Sensoren

Schwingungen am Greifer vermeiden

Um Schwingungen am Greifer zu vermeiden, müssen zwei Faktoren beachtet werden, die Krafteinwirkung sowie die Roboterbahnplanung. Denn durch die Roboterbeschleunigung unterliegen die Greifer-Komponenten sich permanent verändernden Krafteinwirkungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige