Maschinenbausystem

Mehr Wirtschaftlichkeit

und ein ausgesprochen funktionelles Design bietet das neue Maschinenbausystem MS 40+ von Schüco Design Industrieautomation. Das System wird den hohen Anforderungen an Sicherheit, Flexibilität und Formgebung gerecht, die heute an Produktionsanlagen gestellt werden. Es lässt sich laut Hersteller wirtschaftlich in fast alle maschinenbaulichen Konzepte integrieren und ermöglicht so effiziente und ästhetische Systemlösungen. Ein Beispiel dafür zeigt unser Bild.

Durch verdeckt liegende Befestigungsbänder wird eine vollständige Flächenbündigkeit erreicht – auch für Öffnungselemente wie Türen und Klappen. Neben der Vermeidung von Störstellen bietet diese Bündigkeit einen hohen Schutz vor Verletzungen und erfüllt die ästhetischen Ansprüche an eine Maschineneinhausung. Der sichere Verschluss der Profilstirnseiten wird durch formschöne, flache Abdeckkappen erreicht, womit auch das Entgraten der Schnittflächen der Profile entfallen kann.

Verbinder ermöglichen eine kraftschlüssige Befestigung ohne zusätzliche Profilbearbeitung und können zum Anbringen weiterer Maschinenkomponenten eingesetzt werden. Bodenelemente bieten ebenso wie Rollen und Winkellaschen umfangreiche Möglichkeiten für den Bau von Vorrichtungen und Maschinengestellen. Die Dichtungen, Abdeckkappen sowie viele Zusatzkomponenten des Systems sind wahlweise in Schwarz oder Silbergrau verfügbar.

Das Profilsortiment des Systems MS 40+ besteht aus sechs offenen und sechs geschlossenen Grundprofilen mit einem einheitlichen Eckradius von einem Millimeter zur Reduzierung von sichtbaren Schnittkanten und Schmutzecken. Das Ergebnis: Glatte Oberflächen ohne Hinterschnitte, die leicht und schnell zu reinigen sind. Das System erfüllt somit industrielle Anforderungen bis hin zu höchsten Ansprüchen im Bezug auf Sauberkeit.

Anzeige

Eine verstärkte Nutgeometrie ermöglicht den Einsatz von Klemmverbindern schon in der Standardausführung. Die neuen Spannverbinder erlaubt eine schnelle Montage, bei offenen Profilen auch ohne Profilbearbeitung. Zusätzlich verfügt das System über Zentralverbinder für rechtwinkelige, gelenkige und Stoßverbindungen.

Das Schüco-System bietet die Möglichkeit mit klemmbaren Verbindungen zu arbeiten, die keinerlei Bearbeitungen mehr erfordern. Ferner vereinfacht es die Arbeit von Planern, Konstrukteuren und Maschinenbau-Partnern, denn für eine Bestellung werden künftig lediglich noch die Profilabmessungen und die Profillänge benötigt. Einzelteil- und Bearbeitungszeichnungen sind ebenso wie eine Profilbearbeitung – Bohren oder Fräsen – häufig nicht mehr erforderlich.

Ein zusätzlicher Pluspunkt: Durch ein neues Rollform-Werkzeug können die Profilnuten der geschlossenen Profile in einem einzigen Arbeitsgang geöffnet und entgratet werden. Individuelle und bedarfsorientierte Profilbearbeitungen werden durch die flexiblen Möglichkeiten der Nutöffnung erzielt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Hohe Sicherheit durch ein geringeres Verletzungsrisiko. Das System sorgt also letztlich für Flexibilität im Objektgeschäft – und dies bei reduzierter Lagerhaltung und zeitoptimierter Profilbearbeitung.

Ein weit reichender Vorteil ist darüber hinaus die Kombination des Systems MS 40+ mit der gesamten Schüco Design Transporttechnik aus der CS-Produktfamilie. Und ein wichtiger Qualitätsaspekt ist die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000.

Übrigens: Schüco Design Industrieautomation präsentiert sich als Gesamtdienstleister und Entwicklungspartner. Man darf dort dann sicher auch mit Sonderwünschen antreten.ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Industrieautomation

100 Millionen Euro Investment

Ein Jahr nach der Ankündigung der Übernahme der Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik wird ABB 100 Millionen Euro in einen globalen Innovations- und Bildungscampus am Stammsitz Eggelsberg in Österreich investieren. Das Engagement ist die bisher...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Kabelfinder

Kabelsuche leicht gemacht

Pünktlich zur Messe SPS IPC Drives in Nürnberg hat Helukabel den sogenannten Kabelfinder neu aufgelegt. Die rund 20-seitige Broschüre gibt einen Überblick über alle Kabel und Leitungen für die Industrieautomation und soll den Kunden schnell und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...