Luftlager-Linearsystem

Luftlagerung für Linearsystem

Trotz seiner Vorteile gegenüber herkömmlichen Wälz- und Gleitlagern fristet das Luftlager seit geraumer Zeit ein Schattendasein. Ein von Fachleuten häufig erwähnter Kritikpunkt an der Luftlagertechnologie, ist die vermutete geringere Steifigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Systemen, infolge der Kompressibilität des Mediums Luft.

Dieser Herausforderung hat sich die AWU angenommen und das patentierte Luftlagerlinearsystem L3S entwickelt. Eine neuentwickelte, elektronische Steuerung sichert auch bei schnellen Taktungen und häufigen Lastwechseln eine konstante Stärke des Luftpolsters und damit eine gleich bleibende hohe Steifigkeit. Die Verwendung von Standardwellen und die Fokussierung auf einen einfachen konstruktiven Aufbau ermöglichen zudem eine kostengünstige Fertigung des Systems.

Im Vergleich zu herkömmlichen wellengeführten Linearsystemen, bei denen direkter mechanischer Kontakt von Metall auf Metall zu Verschleiß führt, kann dieses Linearsystem von AWU aufgrund der patentierten Luftlagerung berührungslos und verschleißfrei bewegt werden.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen kann beim Luftlagerlinearsystem der AWU auf die sonst übliche Schmierung verzichtet werden. Durch den Verzicht auf Schmiermittel und die konstruktionsbedingten selbstreinigenden Eigenschaften ist das Linearsystem unempfindlich gegen von außen eingetragene Fremdkörper. Nach Angaben des Unternehmens ist eine Verwendung selbst in sandiger oder staubiger Umgebung problemlos und dauerhaft möglich.

Anzeige

Die berührungslose Luftlagerung ermöglicht einen geräuscharmen, dauer­haft gleichmäßigen Lauf, frei von unerwünschten Stick-Slip-Effekten. Toler­an­zen bleiben aufgrund der Verschleißfreiheit konstant niedrig bei etwa 15 µm/1.000 mm Verfahrstrecke. Der Betrieb des luftgelagerten Linearsystems verläuft somit wartungsfrei.hs

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spannmittel

Spanntechnik für Schwerzerspanung

Ein Hersteller von warmgewalzten Spezialprofilen suchte für die Schwerzerspanung ein Spannmittel, mit dem sich unter anderem die Vibrationen beim Zerspanprozess minimieren lassen. Zudem waren hohe Flexibilität sowie Zuverlässigkeit gefragt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CNC-R-Bearbeitungsmaschinen

Die Zukunft der Robotik

Aus herkömmlichen Industrierobotern haben Entwickler vom Bodensee präzise Bearbeitungsmaschinen mit acht interpolierenden Achsen gemacht. Die schlüsselfertigen CNC-Roboter und CNC-R-Bearbeitungsmaschinen sind vielfältig einsetzbar.

mehr...