Luftgekühlter Laser

Eine leichte Brise

kühlt zukünftig die neue Laser-Variante der Baureihe Novolas Basic AT von Leister Process Technologies, dem Schweizer Hersteller von Lasersystemen zum Schweissen von Kunststoff. Der Laser verzichtet auf eine Wasserkühlung und leistet 40 Watt. Das hat Vorteile in Bezug auf die Baugröße und damit auch der Kosten. Anwender, welche für ihren Schweißprozess mit kleinen Laserleistungen auskommen, erhalten ein kostengünstiges Einsteigermodell, ohne Abstriche hinsichtlich Qualität und Flexibilität. Das Lasersystem verfügt über eine Lichtleitfaser mit einem Durchmesser von 600 Mikrometer. Wie die anderen Modelle dieser Baureihe, lässt sich auch das neueste Modell problemlos in eine Fertigungslinie integrieren. Es bringt alles mit, was für den Laserschweißprozess erforderlich ist. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...

Ultrakurzpulslaser

Trumpf übernimmt Amphos

Das Hochtechnologieunternehmen Trumpf übernimmt mit Wirkung zum 9. Januar 2018 den Laserhersteller Amphos, den 2010 als Spin-Out des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik (ILT) und der RWTH Aachen gegründeten Entwickler und Produzenten von...

mehr...

Laser-Beschriftung

Schreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Lasertechnologie

Lichtvision

Am Anfang steht immer eine Vision. Und die hatte Albert Einstein bereits 1916, als er sich gedanklich durch den Kosmos bewegte. Dabei ging er der Frage nach, was Atome dazu bringen möge, Licht auszusenden.

mehr...
Anzeige

Ultrakurzpulslaser

Zukunft der Lasertechnik

Klaus Löffler, Geschäftsführer und Vertriebsleiter von Trumpf Lasertechnik, freut sich auf die Laser– World of Photonics. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht ein neues Strahlführungskonzept für Ultrakurzpulslaser.

mehr...

Laser-Handarbeitsplätze

Mit intelligenter Rezeptlösung

Im Design funktional beinhalten die Laser-Handarbeitsplätze aus dem Hause Laservorm Hard- und Softwarekomponenten, die durch vielfältige Parametrierungsmöglichkeiten ideal für wechselnde Aufgaben aus den Branchen Sensorik und Feinwerktechnik...

mehr...
Anzeige

Laserdrehtechnik

Berührungslos drehen mit Laser

Lasersysteme haben sich inzwischen in weiten Bereichen der Metallindustrie zum Schneiden, Bohren und Strukturieren etabliert. Die GFH GmbH hat dieses Einsatzspektrum jetzt um eine zusätzliche Technik erweitert: das Laserdrehen.

mehr...

Laserschutz

Schutz vor dem Spektrum

Der nutzbringende Einsatz der Lasertechnik setzt das Vorhandensein korrekter Schutzmaßnahmen voraus. Aufgrund der Erfahrungen mit Schutzvorrichtungen im Bereich der Reinraumtechnik stellt die Firma Spetec Laserschutzmaterialien her, die in Laboren...

mehr...