Kurbelwellen-Schleifmaschinen

Auch beim Kurbelwellenschleifen

werden die Fertigungsleiter mit immer kleiner werdenden Losgrößen konfrontiert. Ein Problem, dass sich mit Hilfe abrichtbarer Schleifscheiben zwar durchaus lösen lässt. Prozesssicher, wirtschaftlich und qualitativ hochwertig gleichermaßen kann man aber mit Hilfe der CBN-Technik schleifen – als Schleifmittel dient hier kubisches Bornitrid. Bisher war das aber bei kleinen Stückzahlen in der Regel unwirtschaftlich.

Ein Problem, das die zur Emag gehörige Naxos-Union mit einer neuen CBN-Doppelkopf-Schleifmaschine gelöst hat. Damit lassen sich – als weiteres Highlight – erstmals Hub- und Mittellager simultan im Doppeleinstichverfahren bearbeiten. Ebenso neu sind spezielle Futter, mit denen die genannten Hub- und Mittellager auf einer sogenannten „toten Spitze“ bearbeitet werden können. Wer in der Thematik nicht so „drin“ ist, sollte sich bei tieferem Interesse diesen Begriff detailliert vom Hersteller erläutern lassen. Jedenfalls ist es so zusammen mit einer besonderen Setzstockkonstruktion möglich, zentrisch und exzentrisch umlaufende Durchmesser an Kurbelwellen vor- und auch fertig zu schleifen.

Klar, dass dies der Bearbeitungsqualität nur gut tun kann – wobei aber die Flexibilität nicht auf der Strecke bleibt. Neben dieser Maschinenbaureihe für kleine und mittlere Serien erhalten Sie bei den Frankfurtern weitere hochproduktive Schleifmaschinen für Pkw- und Lkw-Kurbelwellen, und dies in Ein- und Doppelkopf- sowie in Mehrscheibenausführung. Sie lassen sich mit CBN- und konventionellen Schleifscheiben ausrüsten.rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CNC-R-Bearbeitungsmaschinen

Die Zukunft der Robotik

Aus herkömmlichen Industrierobotern haben Entwickler vom Bodensee präzise Bearbeitungsmaschinen mit acht interpolierenden Achsen gemacht. Die schlüsselfertigen CNC-Roboter und CNC-R-Bearbeitungsmaschinen sind vielfältig einsetzbar.

mehr...

Dressing App

App optimiert Abrichtprozess

Das Abrichten ist einer der wichtigsten Schritte beim Schleifprozess. Ist die Schleifscheibe stumpf, sind ihre Poren zugesetzt, hat sie beim vorangegangenen Prozess Schaden genommen. Ist sie neu, aber noch nicht auf die erforderlichen...

mehr...