Kühlschmierstoff

Schwarze Ablagerungen

bilden sich teilweise im Innenraum der Maschine bei der Bearbeitung von Graugussmaterial. Sie führen zu einem Verkleben der Werkzeuge bzw. zu Filtrationsproblemen. Da aufgrund der geringeren Schmierungsanforderungen bei der Bearbeitung von Graugussmaterialien eine niedrige Kühlschmierstoff-Konzentration gewählt wird, muss der ausgewählte Kühlschmierstoff bei diesen niedrigen Einsatzkonzentrationen mit einer sehr guten mikrobiologischen Stabilität ausgestattet sein und einen guten Korrosionsschutz gewährleisten.

Bei der Stahlzerspanung stehen hingegen die Schmiereigenschaften im Vordergrund, die durch die Wahl von geeigneten EP-Schmieradditiven gewährleistet werden. Um diese Anforderungen zu bewältigen und neue Maßstäbe in dem Bereich der wassermischbaren Kühlschmierstoffe zu setzen, hat die Deutsche BP „Industrial Lubricants & Services“ (ILS) ihre Produktpalette um einen neuen wassermischbaren Kühlschmierstoff „Castrol Hysol DC 30“ erweitert. Der Schmierstoff entwickelt ein gutes Spülverhalten bei gleichzeitiger Schaumarmut. Durch die Auswahl spezieller Rohstoffe zeigt Castrol Hysol DC 30 in der Praxis ein robustes mikrobiologisches Verhalten mit langen Emulsionsstandzeiten.

Castrol Hysol DC 30 zeichnet sich durch seinen universellen Einsatz bei Dreh-, Fräs- und Bohroperationen bis hin zum Hochgeschwindigkeitsschleifen von Stahl- und Gusswerkstoffen aus. Bei einzelbefüllten Bearbeitungszentren konnten die Ausschleppverluste um bis zu 20 Prozent gegenüber konventionellen Kühlschmierstoffen – bei stabilen Prozessbedingungen – reduziert werden. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kühlschmierstoffe

Sparsam im Verbrauch

Der Schweizer Verschlusskappenspezialist Corvaglia hatte den richtigen Riecher und setzt in der Fertigung seiner Formplatten für Spritzgießwerkzeuge auf einen geruchsarmen Kühlschmierstoff von Henkel.

mehr...
Anzeige

Brikettierpressen

Kühlschmiermittel zurück gewinnen

Schleifschlamm zählt zu den problematischsten Produktionsabfällen in Fertigungsbetrieben. Für seine Entsorgung geben die Unternehmen viel Geld aus – und verlieren dabei auch noch wertvolles Kühlschmiermittel. Der bessere Weg: Durch das Brikettieren...

mehr...