Kopierfräser

Die Werkzeug- und Formenbauer

lieben solche hier gezeigten Problemlöser: Wendeplatten-Radius-Kopierfräser. Und wenn dann noch von Langversionen die Rede ist – hier bis zu 215 Millimetern – dann wird das Interesse noch größer. Der Münchner Werkzeugspezialist weiß nicht nur was gebraucht wird, sondern bietet auch das Riesen-Sortiment von 40.000 Qualitätswerkzeugen: 99 Prozent Lieferfähigkeit innerhalb von 24 Stunden, 300 Außendienstmitarbeiter in Deutschland, 60 Anwendungs- und Messtechniker.

Ursprung des neuen Fräsers ist der Versuch, auch bei der Bearbeitung mit Hartmetallwerkzeugen noch weitere Produktionssteigerungen zu erzielen. Der Fräser ist mit den Schneidendurchmessern 8, 10, 12, 16, 20 sowie 25 Millimetern erhältlich. Neben einer kurzen und einer langen Version gibt‘s extra lange Ausführungen. Die Wendeplatten arbeiten in Stahl, Guss und auch härteren Werkstoffen (48 bis 67 HRC).

Der Kopierfräser verfügt über einen Zylinderschaft zur Aufnahme in den gängigen Spann- und Schrumpffuttern. Außerdem ist das Werkzeug mit Innenkühlung einsetzbar. Rundlauf-Genauigkeit ± 0,02 Millimeter, Vollradiusplatte zweischneidig aufgebaut, Radiusgenauigkeit ± 0,015 Millimeter.dc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Aluminiumbohrer

Ausgetüftelte Kühlkanäle

Eine der Herausforderungen beim Zerspanen von Aluminium besteht darin, die Späne sicher abzutransportieren. Mit dem Bohrer 123180 von Garant wird diese Problemstellung gelöst. Eine spezielle Geometrie mit dynamisch wirkenden Spanräumen, leicht...

mehr...

Microbohrer

Vorreiter für den Nanobereich

ist der neue Garant-Microbohrer. Die Bedeutung der Mikro- und Ultrapräzisionsbearbeitung im HPC (High Performance Cutting) sowie im Nanobereich steigt stetig. Sie wird überall dort angewendet, wo komplexe Geometrien in Verbindung mit höchster...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Spannmittel

Spanntechnik für Schwerzerspanung

Ein Hersteller von warmgewalzten Spezialprofilen suchte für die Schwerzerspanung ein Spannmittel, mit dem sich unter anderem die Vibrationen beim Zerspanprozess minimieren lassen. Zudem waren hohe Flexibilität sowie Zuverlässigkeit gefragt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige