Kalibrierwerkzeug

Eine halbe Stunde

zum Vermessen von Werkzeugmaschinen mit bis zu fünf Achsen benötigt das Kalibrierwerkzeug R-Test. Mit ihm ist es möglich, 4- oder 5-achsige Maschinen komplett zu vermessen und alle dreidimensionalen Fehler zu erfassen. Dies wird durch die Bestimmung der tatsächlichen Position der Drehachsen in Bezug zu den anderen Achsen erreicht.

Die Aufgabe des R-Test von IBS ist es, die Position der Rotationsachse von A- B- und C-Achse im X,Y,Z-Koordinatensystem der Maschine genau zu bestimmen. Es kann für Dreh- und Schwenktische z.B. für die A-Achse mit vollem Drehbereich 360° wie für die B-Achse mit begrenztem Schwenkbereich eingesetzt werden. Ebenso funktioniert die Kalibrierung für einen Schwenkkopf mit beliebigen Freiheitsgraden.

Die Kalibrierung von Werkzeugmaschinen mit dem R-Test reduziert den Ausschuss deutlich, sodass sich speziell bei der Fertigung komplexer Teile die Investition in kürzester Zeit amortisiert. Die zur Zeit eingesetzten Verfahren zur Überprüfung dieser Werkzeugmaschinen wie z.B. das Vermessen von auf der Maschine gefertigten Prüflingen und die anschließende Korrektur sind ausgesprochen langwierig und zumeist nicht ausreichend genau, sodass in den Maschinen erhebliche systematische Fehler unerkannt bleiben und weiterhin auftreten.

Als Erweiterung des MT-Check-Systems von IBS besteht das R-Test aus dem hochgenauen MT-Check-Messtaster, einer 22 mm großen Masterkugel auf einer Halterung,- und dem Werkzeughalter mit Ausrichteinheit. Die Masterkugel wird auf der Spindel montiert, der Messtaster auf dem Dreh- bzw. Schwenktisch der Maschine. Durch manuelles oder maschinengesteuertes Anfahren der Masterkugel mit dem Messtaster wird der Mittelpunkt der Masterkugel gleichzeitig in drei Dimensionen und im X,Y,Z-Koordinatensystem der Maschine exakt vermessen. Die Messungen können statisch oder dynamisch durchgeführt werden. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Messtaster

Messen während der Produktion

Heidenhain hat seinen Messtaster Specto ST 3087 RC mit einem speziellen Schutz seiner empfindlichen Messtechnik ausgerüstet. Entwickelt wurde der Taster für Anwendungen unter rauen Umgebungsbedingungen zum Beispiel in zerspanenden...

mehr...

Präzisionsmesstaster

Werkzeuglänge schnell bestimmt

Big Kaiser, Anbieter hochwertiger Präzisionswerkzeuge und -systeme für die metallverarbeitende Industrie, hat den Base Master Red vorgestellt, einen kompakten Präzisionsmesstaster zur schnellen Bestimmung von Werkstückversatz und Werkzeuglänge.

mehr...

Messtaster

In-Prozess-Messungen

Der neue Messtaster Heidenhain-Specto ST 3087 RC eignet sich besonders für Anwendungen unter rauen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel in zerspanenden Fertigungsbereichen. Er verfügt über einen speziellen Schutz seiner empfindlichen Messtechnik.

mehr...
Anzeige

CAM-Lösung

Hypermill mit mehr Funktionen

Die neue Version der CAM-Lösung Hypermill verfügt über leistungsfähigere Basisfunktionen, verbesserte Automatisierungsmöglichkeiten und neue Werkzeuge, teilt Hersteller Open Mind mit.

mehr...

Analoger Messtaster

Bearbeitungsfehler schneller finden

Messtaster sind normalerweise genau das, was der Name meint: Taster. Sollten früher mit solch rein digitalen Systemen Werkstückoberflächen im Schleifzentrum auf Bearbeitungsfehler überprüft werden, war das sehr zeitaufwändig, da viele Antastungen...

mehr...
Anzeige

Digiloger Messtaster

Scannen statt Tasten

Messtaster sind normalerweise genau das, was der Name meint: Taster. Sollten früher mit solch rein digitalen Systemen Werkstückoberflächen im Schleifzentrum auf Bearbeitungsfehler überprüft werden, war das sehr zeitaufwändig, da viele Antastungen...

mehr...

Koordinatenmessgerät

Prüft ganzheitlich

Das neue handgeführte 3D Koordinatenmessgerät X-Cite eignet sich für die ganzheitliche Überprüfung einfacher Werkstücke. Serienmäßig liefert Wenzel das Gerät mit dem manuellen Messtaster MCP von Renishaw aus.

mehr...