Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Zerspanung> Vom Saugen und Blasen

SchichtverbundwerkstoffeWerkzeugkonzepte für prozesssichere Trockenbearbeitung

Schichtverbundwerkstoffe: Werkzeugkonzepte für prozesssichere Trockenbearbeitung

An Werkzeuge, die in der Endmontage von Flugzeugen zum Einsatz kommen, werden unterschiedlichste Anforderungen gestellt. Für die prozesssichere Trockenbearbeitung von Materialkombinationen wie CFK-Aluminium oder verschiedenen Aluminiumlegierungen wurden eigene Werkzeugkonzepte entwickelt.

…mehr

IndustriesaugerVom Saugen und Blasen

von Schmutz oder anderen Stoffen bei Produktionsmaschinen versteht Ries Absaugtechnik eine Menge. Immer wieder taucht die Frage auf, wie groß eine Filterfläche im Verhältnis zum Volumenstrom sein muss, um ein bestimmtes Medium optimal abzuscheiden, ohne schon nach kurzer Zeit eine Saugverminderung und dadurch einen Produktionsausfall zu erhalten. Bei herkömmlichen Geräten gilt die Faustregel 100 m3/m2.

sep
sep
sep
sep
Zerspanung: Vom Saugen und Blasen

Die Absaugung vom Typ 560 D verfügt - wie auch die übrigen Sauger des Schweizer Unternehmens - über eine Drehfilterspülung, die dafür sorgt, dass der Filter sich nicht zusetzen kann, was die Saugleistung beeinträchtigt. Eine Steuerung lässt sie den Reinigungsimpuls zwischen 1 – 45 Minuten einstellen. Bei jedem Blasvorgang wird durch das Rückstossprinzip über eine Blasdüse die Blasluft gezielt auf 1/8 des Filterpatronenumfanges der Saugrichtung entgegengesetzt geblasen. Dass nicht die gesamte Filterfläche mit einem Luftstoß gereinigt wird, hat den Vorteil, dass über die restliche Filterpatronenfläche der Saugstrom erhalten bleibt. Dadurch wird auch keine Abreinigungsluft über den Saugkanal in die Produktionsanlage geblasen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass der Staub, der von der Filteroberfläche abgeblasen wurde, nicht direkt auf die gereinigte Fläche zurück angesaugt wird. Er folgt der Erdanziehungskraft und bewegt sich spiralförmig nach unten. Ein kleiner Teil setzt sich auf die restlichen 7/8 der Filteroberfläche und wird sich beim nächsten Abreinigungszyklus der Drehfilterspülung weiter nach unten und nachfolgend in den Staubbehälter bewegen. So kommt diese Absaugung auch mit einer geringeren Saugleistung aus.

Anzeige

Die Absaugung vom Typ 560 D 6 kW hat einen maximalen Volumenstrom von 6000 m3/h. Ihre kleine Bauweise lässt sie auch im Engen saugen. Das Bild zeigt sie im Einsatz bei einer Kantenschleifmaschine, mit der bei gelaserten Blechen verschiedener Wandstärken die Kanten geschliffen werden. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Wechselstrom-Industriesauger-Serie VHS110

IndustriesaugerGefahrenbereiche reinigen

Mit der neuen Wechselstrom-Industriesauger-Serie VHS110 ergänzt der Reinigungsgerätespezialist Nilfisk seine Produktpalette Nilfisk grey line.

…mehr

IndustriesaugerNilfisk bietet Saug-Tausendsassas

Modularität zählt: Das zeigt sich auch an Industriesauger-Serien S2 (Bild) und S3 des Reinigungsspezialisten Nilfisk an. Die Wechselstromsauger punkten mit einer Flexibilität in der Ausstattung, die exakt auf die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden kann.

…mehr
Nilfisk Industriesauger Euromold

IndustriesaugerNilfisk auf der Euromold

Auf der diesjährigen Euromold will der Reinigungsgerätehersteller Nilfisk unter Beweis stellen, dass seine Lösungen im Bereich „Industrial Vacuum Solutions“ zur absoluten Weltspitze zählen.

…mehr
Nass- und Trockensauger von Nilfisk-Alto

Nass- und TrockensaugerBessere Handhabung im Bereich General Cleaning

Mit vier aktualisierten Versionen bringt Nilfisk-Alto neuen Schwung in seine Nass-/Trockensauger-Serien Attix 30 und Attix 40. Dabei setzt der Bellenberger Reinigungsspezialist den Schwerpunkt auf die verbesserte Handhabung im Anwendungsbereich General Cleaning.

…mehr
Mobiler Industriesauger: Sorgt bei Evonik für Sauberkeit

Mobiler IndustriesaugerSorgt bei Evonik für Sauberkeit

Der Spezialchemikalienhersteller Evonik produziert an seinem Hauptsitz in Essen u.a. Silikon-Emulsionen, die als Additiv u.a. das Eigenschaftsbild von wasserbasischen Farben und Lacken verbessern oder umweltfreundlichen Kühlschmierstoffen auf Wasserbasis zugemischt werden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung