Hybrid-Spritzgießwerkzeug

Insert- und Outsert-Techniken

sind beim Spritzgießen von Verbundbauteilen aus Metallen und Kunststoffen für kleine Elektrogeräte gut bekannt. Siebenwurst hat dieses Verfahren nun auch bei großen Funktionsteilen angewandt und ein entsprechendes Hybrid-Spritzgießwerkzeug für den Montageträger im Frontend des Audi A4 gebaut. Dieses Bauteil erhält durch einen integrierten Stahlträger eine so hohe Torsions- und Biegesteifigkeit, wie sie auch mit einem mit Langglasfasern verstärkten Kunststoff nicht zu erreichen wäre.

Der aus Stahlblech geformte und gestanzte Träger wird in das Werkzeug eingelegt und anschließend mit einem Polyamid PA6 mit 30 Prozent Anteil an Glasfasern GF30 umspritzt. Das Umspritzen von Metallteilen mit Kunststoff erlaubt bei hoher Bauteilsteifigkeit die Integration vielfältiger Funktionen ebenso wie eine hohe Gestaltungsfreiheit. Eigenschaften, die im Automobilbau ebenso gefragt sind wie bei Haushaltsmaschinen, Motorrädern und anderen Fahrzeugen.

Beim Bau solcher Hybrid-Spritzgießwerkzeuge müssen die Umform- und Stanzwerkzeuge für die Metallteile exakt auf das Spritzgießwerkzeug abgestimmt werden. Denn die Teile sollen sich in einem automatisierten Ablauf zuverlässig und passgenau in das Spritzgießwerkzeug einlegen lassen. Die Metallteile dürfen zudem während langer Nutzungszeiten keinen Verschleiß im umgebenden Kunststoff verursachen. Beispielsweise könnten die verformten Bereiche der Metalle durch ihr unterschiedliches Rückfederungsverhalten die ursprüngliche Stanzkontur leicht verändern. Das klingt stark nach notwendigen umfassenden Erfahrungswerten, die Sie bei den Leuten aus dem Altmühltal vorfinden werden.rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kühlschmierstoffe

Sparsam im Verbrauch

Der Schweizer Verschlusskappenspezialist Corvaglia hatte den richtigen Riecher und setzt in der Fertigung seiner Formplatten für Spritzgießwerkzeuge auf einen geruchsarmen Kühlschmierstoff von Henkel.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kohlenstoffschichten

Vielfältige tribologische Vorteile

Oerlikon Balzers bietet dünne Kohlenstoffschichten mit vielfältigen tribologischen Vorteilen. Ihr Einsatz auf Spritzgießwerkzeugen ermöglicht die bessere Entformung, kürzere Zykluszeiten, höhere Produktivität und eine verbesserte Prozesssicherheit.

mehr...
Anzeige

Formenbau

Doch wie am Schnürchen

Schnurlostelefone für den weltweiten Markt entwickelt Gigaset - und das in Deutschland, als einziger. Der Formenbau hat es geschafft, im Wettbewerb mit Fernost zu bestehen. Grund dafür waren und sind die Investitionen des Bocholter Unternehmens in...

mehr...

CAD/CAM-Software

Zum Rückzug bläst

Multi-Part-Machining, eine Zusatzsoftware des CAM/CAD-Systems Work NC, um Kollisionen beispielsweise während des Elektroden-Fräsens zu vermeiden. Im Programm lassen sich die Positionen der einzelnen Elektroden einfach darstellen, wodurch der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blockzylinder

Ausformen und Abstreifen

mit Hydraulikzylindern muss immer dann erfolgen, wenn in Spritzgießwerkzeugen Schieberpartien und Kernzüge nicht über die Bewegung der Schließeinheit gesteuert werden können. Speziell Ausform- und Abstreiffunktionen von der Düsenseite werden dann...

mehr...

Angießeinsätze

Der Tunnelanguss

bietet sich besonders dann an, wenn Angüsse beim Entformen am Spritzteil abgetrennt und separat ausgestoßen werden sollen und das Spritzgießwerkzeug eine Trennebene aufweist. Tunnel- angüsse eignen sich zudem für Bauteile mit hoher...

mehr...

CAD/CAM-Software, Konstruktionslösungen

Hand in Hand

möchten die Hersteller von Konstruktionslösungen, Moldflow und Missler Software, in den Bereichen Technologie-Integration und Vertrieb zusammenarbeiten. Missler und deren Distributoren werden zukünftig auch die Moldflow Plastics Advisers (MPA)...

mehr...