Hochleistungssteuerung

Für komplexe Werkzeugmaschinen

sind die CNC-Steuerungen der Serie 30i-B von Fanuc geeignet durch ihre Vielzahl von Achsen und die Mehrkanaligkeit. Neu gegenüber den bisherigen A-Modellen sind unter anderem eine USB-Schnittstelle, Erweiterungen bei der Sicherheitsfunktion Dual Check Safety sowie Funktionen für Stanzpressen und Laserschneidmaschinen. Zudem wurde die Leistung der Hochgeschwindigkeits-PMC und die Bearbeitung in angestellter Arbeitsebene weiter verbessert. Gute Ergebnisse liefern die schnelleren digitalen Servoprozessoren. Vor allem bei mehrachsigen Anwendungen, bei ultraschneller Antriebssteuerung oder beim Gewindeschneiden mit beliebigen Vorschüben zeigen sie ihre Stärken.

Ein neues Mitglied der CNC-Steuerungsfamilie ist die Serie 35i-B mit Touchscreen und Embedded Ethernet. Sie basiert auf der Technologie der Serie 30i-B und wurde primär für Transferstraßen und Handhabungsanwendungen entwickelt. Die CNC-Steuerungen der Serie 0i-D/0i-Mate-D bieten zusätzliche, leistungsstarke Funktionen. Dazu zählen zum Beispiel die Nanointerpolation, AI Contour Control II, Rucksteuerung, die Sicherheitsfunktion Dual Check Safety, Werkzeugverwaltung und Schleiffunktionen.

Fanuc LTD, mit Firmenhauptsitz am Fuß des Berges Fujiyama in Japan, ist weltweit das am stärksten diversifizierte Unternehmen von Produkten der Fabrik- automation (FA), Robotern sowie Werkzeug- und Spritzguss-Maschinen. Seit der Gründung im Jahr 1956 betreibt das Unternehmen die Automatisierung von Werkzeugmaschinen und gilt als Pionier bei der Entwicklung von CNC-Steuerungssystemen. Fanuc CNC Europe vertreibt CNC-Steuerungssysteme in Europa. Daneben bietet das Unternehmen den Herstellern, Händlern und Nutzern von Werkzeugmaschinen umfassenden Service und Support. Die Europazentrale befindet sich in Echternach/Luxemburg. Das Unternehmen ist europaweit mit zwölf Niederlassungen vertreten. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige