Gleichstrommotoren

Sterilisierbare Gleichstrommotoren

Speziell für Anwendungen in der Medizintechnik bietet sich der Einsatz sterilisierbarer Elektromotoren an. Im Gegensatz zu druckluftbetriebenen Turbinen laufen Elektromotoren deutlich ruhiger und die elektrischen Kabel sind flexibler als Druckluftleitungen. Um eine große Anwendungspalette abdecken zu können, bietet maxon motor drei autoklavierbare, elektronisch kommutierte DC-Motoren in den Durchmessern 6, 16 und 22 Millimetern zur Auswahl. Sterilisieren im Autoklaven ist eine günstige, schnelle und die am weitesten verbreitete Methode, medizinische Geräte keimfrei zu machen. Die Belastung der Antriebe und Komponenten ist jedoch extrem hoch. Dabei sind folgende Umgebungsbedingungen schadlos zu überstehen: Gesättigter Wasserdampf von 134 Grad Celsius bei 2.3 bar und dies wiederholt während mindestens 20 Minuten. Bisher hielten nur die sogenannten sensorlosen Motoren den extremen Belastungen im Autoklaven stand. Neuerdings können die Motoren aber auch mit Hall-Sensoren ausgerüstet werden. Dadurch lassen sich auch hochdynamische Servoantriebe in sterilisierbarer Ausführung realisieren. Die Verwendung einer patentierten maxon Wicklung ermöglicht es, den Stator ohne Nuten auszuführen. Damit wird ein ruhiger und rastmomentfreier Lauf in einem sehr breiten Drehzahlbereich erreicht.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spannmittel

Spanntechnik für Schwerzerspanung

Ein Hersteller von warmgewalzten Spezialprofilen suchte für die Schwerzerspanung ein Spannmittel, mit dem sich unter anderem die Vibrationen beim Zerspanprozess minimieren lassen. Zudem waren hohe Flexibilität sowie Zuverlässigkeit gefragt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige