Fertigungssystem

Anfasen am Strand

Ein Neuling auf der EMO ist der deutsche Bearbeitungsspezialist Rattunde. Exemplarisch für seine gesamte Produktpalette demonstriert das Unternehmen die Fähigkeiten eines ACS + CFM Curve-Fertigungssystems. Neben den Kernfunktionen Sägen und Anfasen mit Kurvenbearbeitung kann das flexible und einfach zu bedienende System in einem Arbeitsgang zahlreiche weitere Bearbeitungen durchführen. In den letzten Jahren hat das eigenständige Mittelstandsunternehmen sein Portfolio weiterentwickelt und bietet seinen Kunden nun Metallbearbeitungslösungen, die eine Reihe wichtiger Kernkompetenzen bündeln, um fertige Produkte mit Serienmaschinen herstellen zu können. „Aus diesem Grund sprechen wir inzwischen nicht mehr von Sägemaschinen, sondern von Fertigungssystemen, die für einen deutlich größeren Anwenderkreis als bisher interessant sind“, sagt Martin Proksch, Geschäftsführer bei Rattunde. Die neuen Möglichkeiten der ACS-Fertigungssysteme waren denn auch der Grund dafür, dass sich der Hersteller in diesem Jahr erstmalig auf der Weltleitmesse für Metallbearbeitung präsentieren wird.

Einen augenscheinlichen Kontrast zur Hochleistungstechnik wird das Design des Messestandes bilden: Eine Plakatwand mit Strandidylle sowie Entspannungsmöbel wie Strandkorb und Schaukelstühle prägen das Bild. Tatsächlich besteht kein Widerspruch, wie Martin Proksch erklärt: „Unsere Fertigungssysteme sind so ausgereift und effizient, dass man mit ihnen vollkommen stressfrei produzieren kann. ´Entspannen und arbeiten lassen´ lautet die Devise und das soll die Standgestaltung vermitteln.“ Angesichts des Entwicklungsstands der Fertigungssysteme ist offensichtlich, dass die Mitarbeiter in Mecklenburg-Vorpommern sich nur sehr selten auf den bequemen Möbelstücken ausgeruht haben können. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige