Endenbearbeitung

Modular und flexibel

Im Rahmen der Endenbearbeitung von Rohren und Wellen lassen sich die Einheiten (Spindel-, Schlitteneinheiten) aus dem Hause Arla sowie die hierzu besonders geeigneten zentrischen Spannvorrichtungen modular einsetzen. Die über Servomotoren angetriebenen Bearbeitungseinheiten sowie die Spannvorrichtungen sind unabhängig voneinander in der Länge auf einem gemeinsamen Maschinenbett beliebig justier- und verfahrbar. Werkstücke können von oben (z.B. über sogenannte Hubkurven) zugeführt werden. Aufgrund der zentrischen Spannung ist die Wiederholgenauigkeit stets gegeben. Die Längsposition des Werkstücks wird über spezielle Schwenkanschläge präzise festgelegt. Eine komplette CNC-Endenbearbeitungsmaschine wird wahlweise für die einseitige bzw. zweiseitige Bearbeitung ausgelegt.

Besucher der diesjährigen Emo dürfen sich freuen. Dort stellt das Unternehmen seine neuen Maschinen vor. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rohrfasplatte

Ohne dickes Ende

Kleine bzw. dünne Rohre im Durchmesserbereich zwischen 5 Millimeter und 10 Millimeter finden heute in nahezu allen Branchen ihren Einsatz. Als Einspritzleitungen, Benzinleitungen, oder Ölleitungen in Motoren, werden sie vielfach eingesetzt.

mehr...

Endenbearbeitung

Ende gut, alles gut

Kunden suchen im Wesentlichen nicht nur die passende Maschine im Sinne eines Produktes, sondern vor allem die abgestimmte Lösung. Und eine solche Lösung wird in Form der Arla-Endenbearbeitungslösung angeboten.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

Spannvorrichtung

Präzise Positionierungen

erlaubt die Werkstückspannvorrichtung XR von Arla. Die überarbeitete Modellreihe ist eine robuste Werkstückspannvorrichtung für das zentrische und wiederholgenaue Spannen von symmetrischen Werkstücken an wie z.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...