Einstechsystem

Familienzuwachs

beim Einstech- und Stechdreh-Werkzeugsystem Cut-Grip von Iscar. Das Einstechsystem wartet mit einer Neuerung auf: Wendeschneidplatten GIMN zum Einstechen in zähe Materialien. Damit wird das Programm an Schneideinsätzen um eine Variante mit effizientem Spanformer erweitert, die sich für Schruppanwendungen bei eher kritischen Werkstoffen wie z. B. 100Cr6 oder 42CrMoV4 eignen, wie sie des Öfteren bei Automotiv-Parts zum Einsatz kommen. Der Typ GIMN ist als einseitige WSP ausgelegt und wird komplett als Sinterteil hergestellt. Er ist in den Breiten 4 und 5 sowie 6 mm lieferbar und besteht aus der Hartmetallsorte IC907 mit TiAIN-PVD-Beschichtung. Die neuen WSPs ergänzen die zweischneidigen WSP GDMN 808 mit 8 mm Breite. Zumal sie auch als Problemlöser dann verwendet werden können, wenn sich bei im Normalfall gut zerspanbaren Werkstoffen wegen hoher Schnittgeschwindigkeiten störende lange Späne ergeben. Die WSP GIMN dagegen produzieren kurze Späne und sind flexibel für Einstechanwendungen zu nutzen. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Diamant-Abrichtfliese

Schnell profilieren

Die neu entwickelte Dia-Fliese-Perfect von Lach Diamant ist mit einseitigen Diamantbelägen bereits ab einer Diamantstärke (x) von 0,2 mm lieferbar und entspricht somit den gehobenen Ansprüchen an Präzision für feine Profilieraufgaben.

mehr...

Stechdrehhalter

Ganz ohne Ampulle

hat Walter seine Wendeschneidplatten-Drehwerkzeuge durch eine neue Werkzeugfamilie zum Abstechen, Einstechen und Stechdrehen aufgefrischt. Mit dem G1011 bringt das Unternehmen ein neues Werkzeug für den GX24-Stechschneideinsatz heraus.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...