Einpressschraube

Federn verlieren

und auch Buchsen oder sich aufwändige Montage-Arbeiten ersparen – das können die Kunden von Koenig Verbindungstechnik in Illerrieden bei Ulm: Die neue Einpressschraube aus dem PEM-Einpressbefestiger Programm macht diese drei Dinge unnötig, ersetzt lose Mehrkomponentenlösungen und sorgt für Kosteiensparungen.

Das Einkomponententeil wird in ein Aufnahmeloch eingepresst. Über den Einpressvorgang wird die Schraube im Blech „gefangen“, bleibt jedoch drehbar, kann sich aber nicht mehr aus dem Blech herauslösen. Über diese Wirkungsweise kann das Teil selbst bei geringen Randabständen eingesetzt werden. Der Einbau ist in Dünnbleche mit einer Dicke von mindestens einem Millimeter möglich, spezielle Installationswerkzeuge sind nicht erforderlich. Lediglich ein Flachstempel und eine Gegenhalterung werden benötigt. Angeboten wird die Einpressschraube in zwei Ausführungen. Typ SCB verfügt über einen langen gewindelosen Bereich unterhalb des Schraubenkopfes, der großes axiales Spiel erlaubt. Bei Typ SCBJ hingegen ist das Gewinde wesentlich stärker ausgeprägt. Beide Varianten aus Stahl sind mit einem Phillips Kreuzschlitz ausgestattet. Die Standardoberflächenbehandlung ist eine Chrom VI-freie farblose Verzinkung. Einsetzbar sind die Schrauben in Bleche aus Aluminium und Stahl mit maximalen Blechhärten von HRB 80. Sie sind in den Gewindegrößen M 3 und M4 in verschiedenen Längen verfügbar. Einsatz findet die Einpressschraube vor allem bei der schnellen Assemblierung von Frontplatten. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schweißzellen

Roboterbasiertes Schutzgas-Schweißen

Yaskawa hat sein Arc-World-Portfolio um zwei kompakte, roboterbasierte Schutzgas-Schweißzellen erweitert. Bestehend aus Motoman-Roboter, Positionierer, Steuerung und Stromquelle sind die Schweißzellen platzsparend und können bei Bedarf versetzt...

mehr...

Steuerung

Neue Funktionen für Schweißprozess

EWM hat die Steuerung LP-XQ für das MIG/MAG-Multiprozess-Schweißgerät Titan XQ puls um zusätzliche Funktionen erweitert. Neu ist eine Schnellauswahl mittels Prozesswechseltaste, welche das Umschalten zwischen den MIG/MAG-Prozessen ermöglicht.

mehr...

Einpresstechnologien

Einpressmaschinen testen vor Ort

Moderne Einpresstechnologien nicht nur praxisnah erleben, sondern selbst testen: KVT-Fastening bietet am Standort Illerrieden ab sofort die Möglichkeit dazu. Dafür hat der Verbindungsspezialist Testumgebungen mit Einpress-maschinen aus dem...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Motek 2019

Neuer Werkstoff für Keilwellen

Mit neuen Keilwellen aus 42CrMo4-Vergütungsstahl erweitert Mädler sein Sortiment an Keilwellenverbindungen. Das neue Material sorgt dafür, dass sich entweder die Dimensionierung der Keilwellen verringern oder ihre Belastbarkeit erhöhen lässt.

mehr...
Anzeige

Verschraubungen

Erfüllen Schutzklassen IP 66 bis 69

Fränkische Industrial Pipes, kurz: FIP, hat mit Fiplock One vormontierte Verschraubungen entwickelt, welche die IP-Schutzklassen 66 bis 69 erfüllen. Jetzt wird die Reihe mit zwei neuen Produktgruppen ergänzt: die Zugentlastungs-Verschraubung AZPA...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Electron Beam

Schweißen mit Elektronen

Das Schweißen mit Elektronenstrahlen ist in vielen Fällen eine praktikable Alternative zu konventionellen Schweißtechniken. Das Verfahren ist schnell, präzise und flexibel. Es eignet sich insbesondere für Bauteile mit großen Abmessungen. Das...

mehr...