E-Commerce

Investition mit Zukunft oder Fass ohne Boden?

Hinter dem Begriff E-Commerce verbirgt sich mehr als die bloße Internet-Präsenz oder das Online-Marketing eines Unternehmens. In einer Zeit, in der man beginnt, die wirtschaftlichen Chancen und Möglichkeiten des World Wide Web zu nutzen, geht es vielmehr darum, ganze Geschäftsprozesse via E-Commerce zu optimieren. Die Straffung interner und externer Kommunikationswege ebnet neue Vertriebswege, an deren Ende mehr Umsatz, gesicherte Marktanteile und eine durch maximierten Kundenservice gesteigerte Attraktivität des Unternehmens stehen.

Doch beschränken sich die Vorzüge des E-Commerce keinesfalls allein auf den Vertrieb. Gerade auf der Beschaffungsseite schlummern enorme Potentiale. Die Auftragsbearbeitung in Echtzeit und die beschleunigte Abwicklung durch gezielte Integration von Lieferanten und Partnern fördern nicht unerhebliche Einsparmöglichkeiten. Denn je kürzer die Lieferzeiten, desto niedriger sind die Vertriebs- und Lagerkosten.

Mittelstand und E-Commerce

E-Commerce bietet viele Chancen. Auch oder gerade für den Mittelstand. Damit sich eine Investition in ein entsprechendes System auszahlt, muss vor allem eines gewährleistet sein: die hundertprozentige Kompatibilität der E-Commerce-Lösung zur Unternehmenssoftware. Denn erst die Interoperabilität mit vorhandenen Lösungen, die hohe Zuverlässigkeit des Systems sowie die damit einhergehende Datenkonsistenz sichern einen reibungslosen, unternehmensübergreifenden Informationsfluss. Dies schafft die Grundvoraussetzung dafür, dass Prozesse entlang der Wertschöpfungskette optimiert und Wettbewerbsvorteile generiert werden können.

Anzeige

Fazit: In Zeiten, in denen sich der Mittelstand immer anspruchsvolleren und informierteren Kunden sowie einem immer stärkeren Konkurrenzangebot gegenüber sieht, bietet E-Commerce Möglichkeiten, Wettbewerbsvorteile zu schaffen und auszubauen. Eine Standard-Software mit individualisierten E-Commerce-Modulen kann dem Mittelstand hier die größte Unterstützung bieten. Denn dank des im Vergleich zu Individualsoftware herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses, stellt beispielsweise eine Standard-Lösung sicher, dass gesteigerte Effizienz und Wirtschaftlichkeit vor allem eines bleiben: bezahlbar.Marco Mancuso/Stefan Graf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CNC-R-Bearbeitungsmaschinen

Die Zukunft der Robotik

Aus herkömmlichen Industrierobotern haben Entwickler vom Bodensee präzise Bearbeitungsmaschinen mit acht interpolierenden Achsen gemacht. Die schlüsselfertigen CNC-Roboter und CNC-R-Bearbeitungsmaschinen sind vielfältig einsetzbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dressing App

App optimiert Abrichtprozess

Das Abrichten ist einer der wichtigsten Schritte beim Schleifprozess. Ist die Schleifscheibe stumpf, sind ihre Poren zugesetzt, hat sie beim vorangegangenen Prozess Schaden genommen. Ist sie neu, aber noch nicht auf die erforderlichen...

mehr...

Automatisierte Teilefertigung

Automation im XXL-Format

Die Fischer GmbH, ein Werkzeugbauer aus dem sächsischen Geringswalde, hat die Vorteile des Fräs-Bearbeitungszentrums Mikron HPM 1850U von GF Machining Solutions erkannt: Sogar die Grundplatten für die größten Werkzeuge fertigt das Unternehmen...

mehr...