Drehmaschine

Statt mit Kreide und Schiefertafel

lernt man heute mit der Easy Cycle Teach-In-Steuerung. Für sie sind keine CNC-Kenntnisse erforderlich sind, da die Programmierung mit Benutzerführung und grafischer Simulation des Werkstücks erfolgt. Die Bedienung ist somit aufgrund ihrer Anschaulichkeit auch für unroutinierte Nutzer leicht verständlich.

Verbunden ist die Steuerung mit der Emcomat E 160, einer zyklengesteuerten Drehmaschine, die sich besonders für die gewerbliche und industrielle Produktion von Einzelteilen sowie für den Muster- und Formenbau eignet. Auch Kleinserien, bei denen Wiederholgenauigkeit gefragt ist, lassen sich mit ihr effizient fertigen. Ihre Steuerung stellt insgesamt drei Betriebsraten zur Auswahl. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hausmesse

Weiler begrüßte 600 Besucher

Rund 600 Besucher kamen Ende Juni zur Hausmesse des fränkischen Drehmaschinenherstellers Weiler. Der deutsche Marktführer bei konventionellen und zyklengesteuerten Präzisions-Drehmaschinen zeigte sein vielfältiges Maschinenprogramm einschließlich...

mehr...