Brennschneidmaschine

Auf einer Brücke

befinden sich bei der Multi-Therm Brennschneidmaschine gleich zwei Plasmabrenner und zwei Laserschneidköpfe. Damit können innerhalb eines Schachtelplanes sowohl Plasma- als auch Laserschnitte kombiniert sowie beide Laserköpfe simultan eingesetzt werden. Die Portalmaschine, die Plasma-, Autogen- und Laserschneiden ermöglicht, ist aus dem Hause Messer Cutting Systems. Je nach Anforderung an Materialdicke, Schnittmeterkosten, Präzision oder Wärmeeinbringung kommt das Plasmaverfahren oder der Laser zum Einsatz. Auch können beide Verfahren in einem Schachtelplan kombiniert werden. Das heißt, es können beispielsweise Innenkonturen hochpräzise mit dem Laser, Außenkonturen schnell und kostengünstig mit dem Plasmabrenner geschnitten werden. Dank Plasma ist es dabei möglich, Material mit bis zu 40 Millimeter Dicke zu schneiden.

Da beide Laserschneidköpfe außerdem simultan einsetzbar sind, erhöht sich die Produktivität drastisch: Müssen viele gleichartige Bauteile gleichzeitig geschnitten werden, kann dies in annähernd der halben Zeit erledigt werden.

Die Festkörper-Laserstrahlquelle ist robust und wartungsarm. Da der Laserstrahl mittels Faserkabel durchgehend geführt wird, gibt es auch keinen Instandhaltungs- oder Justageaufwand in der Strahlführung bis zum Querwagen. Außerdem sind die Laser mit zusammen 2 x 2,4 kW auf weniger als 1m² äußerst kompakt gebaut und haben einen besonders hohen Wirkungsgrad von bis zu 30 Prozent.

Anzeige

Messer Cutting Systems ist ein Traditionsunternehmen und kann auf eine hundertjährige Geschichte zurückblicken. An fünf Standorten weltweit produziert es mit über 900 Mitarbeitern Brennschneidemaschinen. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...