Bearbeitungszentrum

Dynamische Merkmale

weist die C 50 UP nun auf. Nach erfolgreicher Markteinführung des Großbearbeitungszentrums folgt jetzt die Automatisierung mit dem neuen Palettenwechselsystem PW 2000 und drei unterschiedlichen Werkzeugzusatzmagazinen.

Adaptiert, wie alle Hermle-Palettenwechselsysteme, wird das System als komplette Einheit frontal vor die C 50 U dynamic – und daraus resultiert der neue Name C 50 UP dynamic.

Das Palettenwechselsystem PW 2000 wurde speziell für die C 50 U dynamic konzipiert und kann Transportgewichte von bis zu 2.000 Kilogramm pro Seite inklusive Palette handhaben. Das System besteht aus einer NC-gesteuerten Fahreinheit und einer Dreheinheit mit Doppelgreifer. Die großzügig dimensionierten Zugangstüren (frontal und seitlich) ermöglichen dem Maschinenbediener den ergonomischen Zugang zum Arbeitsraum und zum Rüstplatz der Maschine.

Die Werkzeugzusatzmagazine werden an die Standardbeladestelle auf der Rückseite der Maschine adaptiert und bieten zusätzlich 41 oder 162 Werkzeugplätze bei der SK 40/HSK A 63 Schnittstelle oder zusätzlich 124 Werkzeugplätze bei der SK 50 / HSK A 100 Schnittstelle. Ein zusätzliches Bedienpult für die direkte Werkzeugdateneingabe befindet sich an der Werkzeugbeladestelle, an welcher bis zu sechs Werkzeuge gleichzeitig be- oder entladen werden können. Die Zusatzmagazine erhöhen die Bearbeitungskapazität und ermöglichen vor allen Dingen lange Maschinenlaufzeiten bei automatisierten Anlagen. Eine eigene in die Steuerung integrierte Werkzeugmanagementsoftware erleichtert dem Bediener die Werkzeugverwaltung. Im nächsten Schritt wird auch eine Speichereinheit für bis zu 21 Palettenplätze angeboten. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...