Bearbeitungszentrum

Der griechische Gott Zeus

war in seiner Partnerwahl äußerst flexibel und was die Zahl seiner Kindlein anbelangt, auch äußerst produktiv. Den Anforderungen höchster Produktivität und Flexibilität sollen auch Fertigungs-Fachleute der Metallbearbeitung gerecht werden - als Maschinenbauer oder als Zulieferer der Armaturen- oder Pumpen-Hersteller. Gleiches gilt auch für spanend zu bearbeitende Werkstücke: Maße und Material der zu fertigenden Teile, häufig auch deren gesamte Geometrie ändern sich oft kurzfristig. Der Kunde erwartet selbstverständlich optimale Qualität Just-in-Time oder Just-in-Sequence (JIS).

Für dieses typische Aufgabenprofil haben die Entwickler von Mikron Machining Technology das Ideo-Konzept erarbeitet. Das System Ideo 2 ist zwei in einem: Zwei Module mit zwei individuellen Spindeln sorgen für einmalige Flexibilität. Sie ist sowohl eine Transfermaschine für eine komplette 6-Seitenbearbeitung, als auch ein doppeltes Bearbeitungs-System für gesteigerte Produktivität oder die simultane Bearbeitung unterschiedlicher Werkstücke. Daher ermöglicht sie zum einen die parallele Bearbeitung verschiedener Werkstücke, die Bearbeitung des Werkstückes in einer Aufspannung oder das Umrüsten auf einem Modul, während auf dem anderen für variable Losgrößen und dringende Aufträge produziert wird. Dank der vollen Achsenrotationen ist eine Bearbeitung auf sechs Werkstückseiten möglich.

Nahezu alle Gusswerkstücke, geschmiedete oder vorbearbeitete Teile, bearbeitet das System komplett in einer einzigen Aufspannung. Praktisch alle Positionen erreicht das Werkzeug in kurzer Zeit mit hoher Positioniergenauigkeit. Die Achsbeschleunigung von 1g und das automatische Werkzeugwechselsystem gewährleisten eine kurze Span-zu-Span-Zeit.

Anzeige

Lediglich 1,6 Sekunden dauert der Wechsel der Werkzeuge zum Schruppen, Fräsen und Bohren, Schlichten oder Reiben. Das zweimodulig konzipierte Bearbeitungssystem eignet sich insbesondere für Losgrößen zwischen 50 und 5000. Bei Bedarf erhält der Anwender auch schlüsselfertige, fallspezifisch konzipierte komplette Fertigungsinseln. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...