Bearbeitungseinheit

Man nehme

eine 2-achsige CNC-Bearbeitungseinheit mit passender CNC-Steuerung – und fertig. Ach, wenn es doch nur so einfach wäre. Das Ziel der neuen Universal-Bearbeitungseinheit BEA 16 lautete jedoch etwas anders: Projektierung eines kostengünstigen, einfach zu bedienenden Alleskönners, selbstverständlich auch unterstützt durch CNC-Technologie. Mit den Entwicklern von Otto Suhner wurde dies machbar – Bohren, Gewinden, Kombibohren, sowie Hinterstechen, Entspänen und Sprungfunktion.

Das Konzept der Bearbeitungseinheit basiert auf einem patentierten Differential-Leitsystem und einer Steuerung, welche den Drehstrom-Antriebsmotor mit dem Servo-Vorschubmotor koordiniert. Das gleiche Konzept wird bereits bei der reinen Gewindeschneideinheit GEM 12 erfolgreich eingesetzt. Alle Funktionen, wie Drehzahl, Vorschub, Eilgang, Gewindetiefe, Schnellrückhub etc. sind programmierbar. Das Programmieren selbst beschränkt sich auf die Eingabe des gewünschten Bearbeitungszyklus und die entsprechenden Leistungsparameter. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Differential-Leitsystem erlaubt das Schneiden beziehungsweise Formen sämtlicher Gewinde im Bereich von 0,2 bis 1,75 Millimeter Steigung ohne Leitpatronenwechsel. Interessant ist auch die Möglichkeit des Kombibohrens, also des Bohrens und Gewindeschneidens mit einem Werkzeug. Ein Datenblatt zur Bearbeitungseinheit finden Sie unter www.scope-online.de mit Eingabe der Kennziffer. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Datenmanagement

Connected Shopfloor

Auch im Shopfloor muss der Informationsprozess für eine gesicherte Kommunikation digitalisiert werden. Ziel ist eine durchgängige Transparenz aller Fertigungsdaten und die Sicherung der Produktqualität sowie des Fertigungs-Know-hows. Coscom hat...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Smart Factory

Automatisierte CNC-Messplätze

Der Applikationsspezialist Mahr bietet automatisiert arbeitende CNC-Messplätze, die in die vernetzte Fabrik der Zukunft integriert werden – für die 100-Prozent-Kontrolle genauso wie für Stichproben. Das CNC-Messplatz-Konzept umfasst eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Aus der Praxis

Einfach produktiver

Die Fooke GmbH, Hersteller großer fünfachsiger Portal-Fräsmaschinen, setzt in ihrem Vorführzentrum die Programmiersoftware WorkNC von Vero Software ein, die auch viele Fooke-Kunden nutzen.

mehr...

Koordinatenmessen

Direkt auf der Werkzeugmaschine messen

Zu den wichtigen Themen zählt bei Delcam das Koordinatenmessen direkt auf der Werkzeugmaschine. Powerinspect OMV vergleicht Konturen und Flächen des aufgespannten Werkstücks mit dem CAD-Modell und arbeitet mit fast allen marktgängigen CAM-Systemen...

mehr...