Abschleifeinrichtung

Vor den Toren des Schlosses

in Schwetzingen liegt die Gemeinde Plankstadt, die neben der reichhaltigen Kultur der Umgebung auch für den Bereich der Fertigungstechnik etwas zu bieten hat: Seit etwa zehn Jahren entwickelt und fertigt das Unternehmen IBK Bandschleifer und Sonderwerkzeuge nach Kundenwunsch. Zunehmend erreichten das Unternehmen in letzter Zeit Fragen hinsichtlich der Entwicklung von Abrichtwerkzeugen zum Abschleifen von Gummi-Kontaktwalzen für Rund- und Flachschleifanlagen.

Tatsächlich bestanden bisherige Abschleifhilfen aus einem Stück Flachmaterial mit aufgeklebtem, grobem Schleifband. Dieses wurde direkt auf das oftmals abgenutzte Transportband gelegt und die Kontaktwalze hierzu abgeschliffen. Das erzielte Ergebnis war äußerst unbefriedigend: Die Kratzprobe und damit die Parallelitätsprüfung am Werkstück geschieht mit aufgelegtem, gespanntem Schleifband. Da man aber zum Abrichten der Walze das Schleifband entfernt, gibt die Walze nach und sie steht nicht mehr parallel zum Auflagetisch.

Nach einer zweijährigen Entwicklungsphase hat das Unternehmen eine Universal-Abrichteinrichtung entwickelt, die es dem Maschinenführer erstmals ermöglicht, die Lage der Kontaktwalze in gespanntem und entspannten Zustand über eine Messuhr genau zu erfassen, zu korrigieren und die Walze korrekt abzurichten. Mit einem speziellen Vlies beseitigt er Spurenbildung an Kugelkorund- und Kompaktkornschleifbändern und erhöht damit deren Standzeit erheblich. Außerdem können durch Einsatz diverser Abrichtwerkzeuge alle anderen Walzenwerkstoffe, wie Vlies, Filz, Schleifblätter etc. nachgearbeitet werden. Die Universal-Abschleifeinrichtung ist bisher für Schleifbandbreiten bis 300 Millimeter erhältlich. Der Grundpreis des Gerätes zum Abrichten von Gummiwalzen mit 150 Millimeter Breite inklusive Abrichtvließ beträgt nach Auskunft des Unternehmens in der lichtgrau lackierten Ausführung 740,- Euro netto. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Abrichteinheit

Kontinuierlich scharf machen

kann die neue Abrichteinheit für Schleifscheiben von Haas Schleifmaschinen. Auf den fünf- bis sechsachsigen Multi-Grind-Universalschleifmaschinen werden Teile mit komplexen Geometrien gefertigt. Bislang verlief der Schleifprozess sequentiell mit...

mehr...

Editorial Werkzeug- und Formenbau

Strategisch handeln

Die Konjunktur ist am Abflauen, die Verbände melden Rückgänge, und je nachdem, mit wem man in der Industrie spricht, ist die Rede von einer Krise oder einem zyklischen Abflauen der Konjunktur, das zu erwarten war. Einig ist man sich nur, dass es...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...
Anzeige

Tieflochbohrer

Zwei Monate mehr Maschinenkapazität

Neben Leichtbaumaterialien wie Aluminium übernehmen Kunststoffteile immer mehr Funktionen in Fahrzeugen, Maschinen und Elektrogeräten. Gleichzeitig werden ihre Formen immer komplizierter. Auch werden die Produktionszyklen immer kürzer, während die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

AMB 2020

Strategisch handeln gegen die Krise

Der deutsche Maschinenbau befindet sich im Abschwung. Vor allem automobilnahe Unternehmen sind betroffen, so auch Werkzeugmaschinenhersteller. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Für sie ist die Zeit strategischer Entscheidungen gekommen.

mehr...