Superfinish-Kombigeräte

Für feinste Oberflächenstrukturen

Superfinish-Anbaugeräte werden überall dort eingesetzt, wo besonders preiswerte Produktionskapazitäten zur Oberflächenfeinstbearbeitung kurzfristig benötigt werden.

Möglich wird dies durch ein modulares und dadurch sehr flexibles Gerätekonzept sowie durch die Nutzung einer entsprechenden Serienproduktion. Je nach Stückzahl und geometrischer Größe der zu bearbeitenden Werkstücke, kommen Superfinish-Anbaugeräte auf konventionellen Schleif- oder Drehmaschinen zum Einsatz. Das Finishgerät kann auch in CNC-Bearbeitungsmaschinen integriert werden, wo die einzelnen Gerätefunktionen und die Bearbeitungsparameter von der Maschinensteuerung gesteuert werden. Bei Superfinish-Kombigeräten lässt sich das keramische Finishwerkzeug außerhalb der Produktionsmaschine vorrüsten und sekundenschnell über eine einfache Steckverbindung einwechseln.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Doppelseitenschleifen

Leichter einzurichten

Zur Grindtec 2014 hat Supfina Grieshaber die Maschine Planet V4 überarbeitet. Damit können Werkstücke mit Durchmessern von 6 mm bis 85 mm und einer Dicke von 0,6 mm bis 40 mm ein- oder doppelseitig bearbeitet werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CNC-R-Bearbeitungsmaschinen

Die Zukunft der Robotik

Aus herkömmlichen Industrierobotern haben Entwickler vom Bodensee präzise Bearbeitungsmaschinen mit acht interpolierenden Achsen gemacht. Die schlüsselfertigen CNC-Roboter und CNC-R-Bearbeitungsmaschinen sind vielfältig einsetzbar.

mehr...

Dressing App

App optimiert Abrichtprozess

Das Abrichten ist einer der wichtigsten Schritte beim Schleifprozess. Ist die Schleifscheibe stumpf, sind ihre Poren zugesetzt, hat sie beim vorangegangenen Prozess Schaden genommen. Ist sie neu, aber noch nicht auf die erforderlichen...

mehr...