Spindeln

Ein Kommunikationsmedium

zur Echtzeitübertragung von Regelungsdaten der Sinamics-Antriebskomponenten ist das Drive-Cliq. Die Schnittstelle zur Anbindung von Antrieben und Gebern unterschiedlicher Hersteller an die CNC (direkte und indirekte Messsysteme) bietet Vorteile in Bandbreite, Topologie und Skalierbarkeit. Das Kommunikationsmedium reduziert den Projektierungsaufwand, ermöglicht eine kompakte Verbindungstechnik im Kabelschlepp sowie eine einfache und schnelle Diagnose. Über diese Schnittstelle lassen sich alle relevanten Kenndaten digital zwischen Motorspindel, Antrieb und Steuerungssystem der Werkzeugmaschine austauschen. Weiss zeigt dies auf der EMO anhand eines Models, das eine Spindel mit Siemens-Antrieb und -Steuerung verbindet.

Des weiteren präsentiert die Siemens-Tochter auch Individual-Motorspindeln, die für unterschiedliche Anwendungen ausgelegt und ausgestattet sind. So wird unter anderem eine Frässpindel vorgestellt, die über eine integrierte Fettnachschmiereinrichtung verfügt. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EMO 2017

Spindeldaten allzeit bereit

Wenn Maschinenbediener stets über den Zustand ihrer Werkzeugmaschinenspindeln Bescheid wissen, können sie ungeplante Stillstände verhindern. Wie das bestmöglich geht, zeigt die Weiss Spindeltechnologie auf der EMO.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spindeln

Effizienzsteigerung im AMB-Fokus

Weiss Spindeltechnologie stellt auf der AMB in Stuttgart verschiedene Neuheiten vor. Präsentiert werden diese auf einem gemeinsamen Stand mit Siemens, dem Mutterkonzern des fränkischen Unternehmens.

mehr...

Hochfrequenzspindel

Läuft immer rund

Im Maschinenbau nimmt der Anspruch an Hochfrequenzspindeln immer mehr zu. Werkzeughersteller entwickeln neue Werkzeuge und Beschichtungen für Fein-, Klein- und Mikrobearbeitung oder auch für High Speed Cutting. Damit gewinnen in den...

mehr...