Schnittstelle

Instabilität bezwingen

hilft die Präzisionsschnittstelle I-Lock von Sandvik Coromant. Konventionelle Schnittstellen zwischen Wendeplatte und Plattensitz können für Mikrobewegungen anfällig und für Deformationen an den Anlagepunkten verantwortlich sein. Mit I-Lock steht jetzt ein breites Schnittstellenkonzept zur Verfügung, das hier eingesetzt werden kann, um Maßgenauigkeit, Werkzeugstandzeit und Spankontrolle zu verbessern – sowohl beim Fräsen als auch beim Drehen. Ein Teil des I-Lock-Konzeptes ist CoroTurn TR, entwickelt zur Leistungs- und Ergebnisoptimierung beim Drehen. Profilbearbeitungen sind für Mikrobewegungen besonders anfällig, weil hier normalerweise D-(55°)- und V-(35°)- Wendeplatten verwendet werden. Die T-förmige Prismenspannung positioniert die Wendeplatte präzise im Plattensitz und sorgt für eine stabile Beibehaltung der Schneidkantenposition. Profildreh-Wendeplatten sind durch ständige Änderung des Werkzeugweges und stark variierenden Schnitttiefen während der Bearbeitung großen Belastungen ausgesetzt. Wendeplatten mit der T-förmigen Prismenspannung verhindern Mikrobewegungen, da das Prisma die Wendeplatte bis zur Plattenspitze fixiert, so dass die Spannschraube eine reine Haltefunktion hat.

Die neue Schnittstelle wurde auch in den Fräser CoroMill 790 integriert. Die Auflagefläche im Wendeplattensitz ist verzahnt, was eine präzise und sichere Spannung der Wendeplatte erlaubt. Hohe Präzision wird durch geschliffene Wendeplatten erreicht, und die Verzahnung reduziert die Wendeplattentoleranz um etwa die Hälfte. Schnittkräfte werden aus allen Bearbeitungsrichtungen aufgenommen; bei Vorschubraten sind keine Kompromisse nötig. Die offene Spankammer bietet Platz für die große Spanmenge, die bei dieser Art von Bearbeitungen anfällt. Die genaue, feste Position der Wendeplatte minimiert den Radialschlag und wirkt Zentrifugalkräften bei hohen Spindeldrehzahlen entgegen. Der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung (HSM)-sichere CoroMill Century Planfräser für NE-Werkstückstoffe wurde ebenfalls mit einer I-Lock-Schnittstelle konstruiert und kann mikrogenau axial eingestellt werden. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wendeplatten

Titan sicher bearbeiten

Die neuen Wendeplatten BCS10T von Boehlerit für die Bearbeitung von Titanwerkstoffen, ermöglichen Anpassungen der Schnittdaten um rund 25%. In der Praxis werden Standzeitsteigerungen um bis zu 40% erreicht.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Wendeplatten

Mit verschleißhemmender Beschichtung

Die Kombination aus neuem Schneidstoff und neuer Geometrie verhalf schon den Wendeplatten der neuen Tigertec Silver ISO P Generation von Walter zu guten Leistungen beim Drehen von Stahl. In vielen Fällen profitierten die Anwender von Steigerungen um...

mehr...
Anzeige

Werkzeughalter

Neue Düsentechnologie

Individuelle Werkzeughalter mit feststehenden Düsen von Sandvik Coromant gewährleisten einen präzisen Kühlschmierstoffstrahl, der direkt ins Zentrum der Bearbeitungszone gelangt. Der Kühlschmierstoff strömt von der Pumpe bis ins Werkzeug und wird...

mehr...

Wendeplatten

Passend für viele

Mit 14 verschiedenen mehrfach eckenbestückten oder massiven CBN-Wendeplattentypen liefert Kempf für viele Anwendungen das Passende. Abhängig vom Typ sind die Wendeplatten mit verschiedenen Eckradien sowie in zwei CBN-Qualitäten erhältlich: CBN1...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Fräser

Gute Ergebnisse beim Schruppen und Vorschlichten

Als jüngste Erweiterung der Victory-Linie präsentiert Widia das M200 Fräsprogramm. Die neue Modellreihe erweist sich im Werkzeug- und Formenbau, im Energiesektor wie auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie als leistungsfähig. Konzipiert wurde sie...

mehr...

Stechsystsem

Kleine Stiche

sind sonst nur Mücken vorbehalten. Aber mit dem Werkzeugsystem MSS-AX von Ceratizit werden sie auch beim Hartmetall nun möglich: Jetzt sind ringförmige Stirneinstiche mit außergewöhnlich kleinen Durchmessern endlich kein Problem mehr.

mehr...

Schneidstoffsorte

Was zäh ist

lässt sich schwieriger drehen. Eine Moral für das Leben? Möglicherweise. An dieser Stelle jedoch wollen wir berichten, wie Sandvik Coromant das beste Ergebnis beim Gewindedrehen in zähen Materialien erzielt: Mit der neuen Schneidstoffsorte GC1135.

mehr...